Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Caged - Le prede umane

Caged - Le prede umane

  

Filmhandlung und Hintergrund

Sexfilm mediterraner Prägung, der in breiten Zeitlupenaufnahmen immer wieder bildschöne, junge Photomodell-Typen in zentimetergroßen Kleiderfetzen bei so schönen Aktivitäten wie dem Duschen, Joggen, Schlammringen oder Sonnenbaden zeigt. Damit das Ergebnis a) einen Spielfilmtouch erhält und b) die Perversen glücklich macht, wird dem Softporno das Mäntelchen des Frauenlager-Films umgehängt, wobei sich die Bestrafungen...

Eine schöne Blondine besucht in ihrem Urlaub eine idyllische, abgelegene Karibikinsel. Trotz der Anwesenheit zahlreicher finsterer Gestalten bezieht sie ein Zimmer in einem heruntergekommenen Hotel und muß prompt eine Vergewaltigung abwehren. Später kehrt der Angreifer zurück, weist sich als Polizist aus und nimmt sie aufgrund fadenscheiniger Anschuldigungen fest. Das Mädchen landet in einem sonderbaren Straflager, in dem eine sadistische Lesbe die Regie führt und dessen Kommandant die Insassinnen wie in einem Bordell an zahlende Kunden vermietet. Ein amerikanischer Tourist, der sich in das Mädchen verliebt hat, eilt ihr mit einem Hubschrauber zur Hilfe und es kommt zu der längst fälligen Gefangenenrevolte.

Sexfilm mit zahlreichen Großeinstellungen spärlich bekleideter Schönheiten im geheimnisvollen Grün eines lateinamerikanischen Stadtparks. Der Frauenknast-Aufhänger ist ein bloßer Vorwand, um die Sache mit einem Wust infantiler Soft-Sadismen zu garnieren.

Darsteller und Crew

  • Pilar Orive
  • Isabel Libossart
  • Elena Wiedermann
  • Christian Lorenz
  • Aldo Sambrell
  • Leandro Lucchetti

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Sexfilm mediterraner Prägung, der in breiten Zeitlupenaufnahmen immer wieder bildschöne, junge Photomodell-Typen in zentimetergroßen Kleiderfetzen bei so schönen Aktivitäten wie dem Duschen, Joggen, Schlammringen oder Sonnenbaden zeigt. Damit das Ergebnis a) einen Spielfilmtouch erhält und b) die Perversen glücklich macht, wird dem Softporno das Mäntelchen des Frauenlager-Films umgehängt, wobei sich die Bestrafungen der viel zu niedlichen Oberwärterin in der Regel darin erschöpfen, einer gefesselten Gefangenen so heftig über die Brust zu lecken, bis diese „Oh“ sagt. Eifrige Konsumenten von Herrenmagazinen werden sich über diese Neuerscheinung mit Sicherheit sehr freuen.
    Mehr anzeigen