Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Caddyshack
  4. News
  5. Neues von "Mr. Beavis and Butthead"

Neues von "Mr. Beavis and Butthead"

Ehemalige BEM-Accounts |

Diesmal nicht dabei: Beavis und Butthead

Mike Judge

Einer der beiden heißt „3001“ und erzählt die Geschichte eines modernen Mannes, der eines Tages aufwacht und sich im Jahr 3001 befindet. Dort muss er feststellen, dass die gesamte Bevölkerung inzwischen völlig verblödet ist und er als einziger noch über eine gewisse Intelligenz verfügt.

Der zweite Film, „Meat in the Freezer“, erinnert stark an die Komödie „Caddyshack“ - mit dem Unterschied, dass hier Jagd auf Hirsche gemacht wird. Auch Steve Zahn (unter anderem bekannt aus „Zickenterror - Der Teufel ist eine Frau„, „Unterwegs mit Jungs“ und „Auf die stürmische Art„) war an der Entwicklung des Konzeptes beteiligt und wird höchstwahrscheinlich im Film zu sehen sein.Wann die neuen Judge-Filme auf die Leinwand kommen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

News und Stories

  • Fast schwerelose Oscar-Party

    Fast schwerelose Oscar-Party

    Ehemalige BEM-Accounts03.03.2014

    Mit sieben Oscars gewinnt "Gravity" mit Abstand die meisten, doch bester Film wird "12 Years a Slave". Hauptrollen-Gewinner sind Matthew McConaughey und Cate Blanchett.

  • Das TV-Programm am Silvesterabend 2010

    Ehemalige BEM-Accounts30.12.2010

    Am Silvesterabend, 31. Dezember 2010, präsentieren die deutschen Sender wieder ein speziell zugeschnittenes Programm – teilweise mit Liveschaltungen zu der Party am Brandenburger Tor ab 0.00 Uhr. Hier eine kleine Übersicht: ARD: - ab 20.15 Uhr: „Silvesterstadl“, große Musikshow mit Andy Borg und Gästen - ab 23.59 Uhr: Countdown und Silvesterfeuerwerk live aus Berlin vom Brandenburger TorZDF: - ab 20.15 Uhr: „André...

  • Verluste für die (Film-)Welt

    Verluste für die (Film-)Welt

    Ehemalige BEM-Accounts01.01.2005

    Mit Marlon Brando ist im Juli eine wahre Leinwandlegende von uns gegangen. Und nicht nur um ihn haben Filmfans 2004 trauern müssen.