Filmhandlung und Hintergrund

BBC-Drama über ein gemeinsames Broadway-Stück des getrennten Paares 20 Jahre nach ihrer ersten Begegnung.

Elizabeth Taylor und Richard Burton trafen sich Anfang der 1960er-Jahre während der Dreharbeiten zum Film „Cleopatra“ in Rom. Zwischen der Hollywood-Schönheit und dem englischen Shakespeare-Darsteller entwickelte sich eine Liebesbeziehung, die bis heute zu den glamourösesten aber auch skandalträchtigsten der Filmgeschichte zählt. Zwei Ehen und zwei Scheidungen später standen beide 1983 in New York nochmals gemeinsam auf der Bühne. Noel Cowards Broadway-Stück „Private Lives“ über ein Paar, das ebenso leidenschaftlich stritt wie es sich anschließend wieder versöhnte, wies erstaunlich viele Parallelen zu ihrer eigenen Geschichte auf. Während das Publikum die Stars frenetisch bejubelte, wurde ihr Auftritt von der Kritik zerrissen.

Helena Bonham Carter und Dominic West in einem Film über die letzte Wiedervereinigung von Hollywoods Drama-Paar Nummer eins.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Burton & Taylor

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Burton & Taylor: BBC-Drama über ein gemeinsames Broadway-Stück des getrennten Paares 20 Jahre nach ihrer ersten Begegnung.

    Kaum eine Beziehung wurde so öffentlich gelebt wie die zwischen Hollywoods Drama-Queen Elizabeth Taylor und dem unbeherrschten Choleriker Richard Burton. Jede Szene ihrer Verbindung scheint hinlänglich dokumentiert und diskutiert. Trotzdem ist es dem britischen Regisseur Richard Laxton und seinen hervorragenden Hauptdarstellern Helena Bonham Carter und Dominic West gelungen, einen durchweg fesselnden Film zu machen, der das illustre Paar dem Publikum noch einmal auf ganz besondere Weise näher bringt. Während der letzten Zusammenarbeit zwischen Burton und Taylor, die erneut eindrucksvoll unter Beweis stellte wie wenig sie miteinander, aber auch ohne einander konnten, schienen sich die Grenzen zwischen Theaterstück und Realität aufzulösen.

News und Stories

Kommentare