"Cinderella" Lily James braucht mehr Action

Ehemalige BEM-Accounts |

Im Rausch der Sterne Poster

Den Sprung von der TV-Serie „Downton Abbey“ auf die Leinwand hat sie mit „Cinderella“ bereits geschafft - und kann sich seitdem vor Rollenangeboten kaum noch retten.

Lily James ist heiß begehrt Bild: Kurt Krieger

Als Lady Rose wurde Lily James einem Millionenpublikum bekannt und in Adelskreisen verkehrte sie auch als Aschenputtel in der Realverfilmung von Disneys „Cinderella„. Aber immer nur schöne Kleider tragen muss nicht sein.

In „Adam Jones“ mischt sich Lily James wieder unter die ganz großen Stars, wie den mehrfach Oscar-nominierten Bradley Cooper und „Fifty Shades„-Hottie Jamie Dornan. Doch jetzt bekommt sie in „Baby Driver“ die Möglichkeit, sich auch im Action-Genre zu beweisen.

An der Seite von Ansel Elgort, der seit seinem Durchbruch in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und der „Bestimmung„-Reihe zu den heißesten Newcomern zählt, wird Lily James in der Action-Komödie zu sehen sein, die sich um den Fahrer eines Fluchtwagens dreht, der plötzlich ziemlich tief in Schwierigkeiten steckt.

Vom Love Interest zum Zombie

Bilderstrecke starten(32 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Im Rausch der Sterne

Regisseur und Drehbuchautor Edgar Wright hat dabei einen ganz besonderen Part für die 26-Jährige vorgesehen. Sie soll natürlich das Love Interest von Ansel Elgort spielen, eine Kellnerin.

Aber nicht nur in „Baby Driver“ erforscht Lily James neues Terrain. Auch in der Horror-Komödie „Pride and Prejudice and Zombies“ hat sie sich die Hauptrolle der zombiegeplagten Elizabeth Bennet gesichert.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Im Rausch der Sterne
  5. "Cinderella" Lily James braucht mehr Action