Filmhandlung und Hintergrund

Drama über einen Mediziner, der den sowjetischen Kosmonauten zu Beginn der Sechzigerjahre beratend zur Seite steht.

Daniel Pokrovsky unterstützt als Mediziner im Kasachstan der frühen Sechzigerjahre die Bemühungen der sowjetischen Kosmonauten, auch wenn er deren Opferbereitschaft für ihr Vaterland kritisch gegenüber steht. Wegen der jungen Vera verlässt er seine Ehefrau, die aber zur Stelle ist, als Daniel nach dem tödlichen Unfall eines der Kosmonauten einen Zusammenbruch erleidet. Dann erfährt sie von Vera.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bumaznyj soldat: Drama über einen Mediziner, der den sowjetischen Kosmonauten zu Beginn der Sechzigerjahre beratend zur Seite steht.

    Nachdem er 2005 bereits mit seiner zweiten Regiearbeit, „Garpastum“, in den Wettbewerb an den Lido eingeladen war und zwei Jahre davor mit seinem Debüt „Posledniy poezd“ sogar den Luigi de Laurentiis Preis gewinnen konnte, kehrt der russische Filmemacher Aleksei German jr. erneut nach Venedig zurück und erzählt mit seinem Drama über einen Mediziner, der den sowjetischen Kosmonauten zu Beginn der Sechzigerjahre beratend zur Seite steht, in gewohnt langen Einstellungen eine Geschichte aus der Historie seines Vaterlandes.

Kommentare