Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Buddy in Hongkong

Buddy in Hongkong

   Kinostart: 26.06.1975
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Filmhandlung und Hintergrund

Bud Spencer prügelt sich mit Rauschgifthändlern aus Fernost.

Der neapolitanische Kommissar Rizzo, „Plattfuß“ genannt, genießt seinen Sieg über einheimische Drogendealer, als im Hafen Stoff aus Fernost auftaucht. Er ermittelt und stößt auf einen international verzweigten Rauschgifthändlerring, dessen Spur er bis nach Hongkong verfolgt. Dort jagt er die Dealer, die ihm wiederholt entkommen. Durch seinen Assistenten Sergeant Caputo findet er die richtige Spur. Rizzos italoamerikanischer Kollege ist der Verräter in den eigenen Reihen. Rizzo stellt ihn und zerschlägt den Ring.

Kommissar Rizzo alias „Plattfuß“ will einen Rauschgiftschmuggelring auffliegen lassen. Die Spur führt von Neapel nach Bangkok.

Darsteller und Crew

  • Bud Spencer
    Bud Spencer
    Infos zum Star
  • Al Lettieri
  • Enzo Cannavale
  • Renato Scarpa
  • Francesco de Rosa
  • Robert Webber
  • Dominic Barto
  • Daygolo
  • Stefano Vanzina
  • Lucio De Caro
  • Franco Verucci
  • Giuseppe Ruzzolini
  • Mario Morra
  • Guido De Angelis
  • Maurizio De Angelis

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Buddy in Hongkong: Bud Spencer prügelt sich mit Rauschgifthändlern aus Fernost.

    Der zweite von vier Teilen aus der Serie um den bulligen, „Plattfuß“ genannten Kommissar Rizzo, eine Leib- und Magenrolle für Bud Spencer in seinen Soloprojekten ohne Terence Hill. Hongkong erweist sich als prächtige Kulisse für die Prügelszenen und Slapstickeinlagen der Serie. Als Verräter ist der Schauspieler Al Lettieri zu sehen, der durch „Der Pate“ bekannt und als unvergessener Heavy neben Steve McQueen in „The Getaway“ und Charles Bronson in „Mr. Majestyk“ spielte. Erster deutscher Kintotitel: „Plattfuß räumt auf“.
    Mehr anzeigen