Für seinen ersten amerikanischen Film suchte sich der australische Regisseur Alan White gleich ein schweres Drama aus. In Broken erzählt er die Geschichte von Hope (Heather Graham), einer ehrgeizigen jungen Musikerin, die in Hollywood endlich entdeckt werden will. Doch wie so oft lässt der Erfolg auf sich warten und sie muss sich nach einer anderen Verdienstquelle umsehen. Also arbeitet sie als Nachtschicht in einem nicht sehr gut laufenden Diner. Dann lernt sie einen Junkie (Jeremy Sisto) kennen, von dem sie genauso schnell abhängig wird, wie von dem Heroin, dass sie sich teilen. Jake Busey (The Rain Makers), Tess Harper (No Country for Old Men) und Linda Hamilton (In Your Dreams) spielen zwielichtige Gestalten, mit denen Hope ebenfalls in Los Angeles zusammentrifft. Produziert wird das Drogendrama von Brian R. Etting und Jerry Wayne.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare