Filmhandlung und Hintergrund

Vom kleinen Krämer zum Drogenbaron in Halbjahresfrist mutiert der eigentlich in jeder Funktion kreuzbrav wirkende jugendliche Held dieses angeblich auf harten Fakten basierenden US-Krimidramas (gemeint ist nämlich das Bristol in Connecticut). Im Laufe der Wochen stellen sich die üblichen Probleme von Paranoia über richtige Gangster bis zum FBI ein, ein Story-Nebenstrang mit einer tablettensüchtigen Mutter weckt Assoziationen...

Vom Sohn des Chefs um den Job als Gebrauchtwagenhändler gebracht, hat Michael „Little Man“ McCarthy die Wahl, sich als Pizzabote zu verdingen oder das Angebot seines Marihuanadealers wahrzunehmen und in dessen Business einzusteigen. Der gelernte Verkäufer erweist sich als Naturtalent, doch die High-School-Kumpels sind nicht in jedem Fall der Sache gewachsen, eine unbedacht angelachte Stripperin erweist sich als Klotz am Bein, und ein alkoholkranker Cop macht sich die Kifferkids zur Lebensaufgabe.

Ein junger Mann ohne rechte Perspektive steigt in großem Stil in den Rauschgifthandel ein und macht dank seines Talentes als Verkäufer große, aber kurze Karriere. Gut gespielter Gangsterkrimi nach einer wahren Begebenheit.

Darsteller und Crew

  • Will Janowitz
    Will Janowitz
  • Tom Guiry
    Tom Guiry
  • Dean Winters
    Dean Winters
  • Tammy Trull
    Tammy Trull
  • Bridget Barkan
    Bridget Barkan
  • Adrian Martinez
    Adrian Martinez
  • Brandon David
    Brandon David

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vom kleinen Krämer zum Drogenbaron in Halbjahresfrist mutiert der eigentlich in jeder Funktion kreuzbrav wirkende jugendliche Held dieses angeblich auf harten Fakten basierenden US-Krimidramas (gemeint ist nämlich das Bristol in Connecticut). Im Laufe der Wochen stellen sich die üblichen Probleme von Paranoia über richtige Gangster bis zum FBI ein, ein Story-Nebenstrang mit einer tablettensüchtigen Mutter weckt Assoziationen mit Aronofskys „Requiem for a Dream“. Spannender, rasant montierter Thriller mit mediokrem Chartspotential.

Kommentare