1. Kino.de
  2. Filme
  3. Brigadoon

Brigadoon

   Kinostart: 14.06.1955

Filmhandlung und Hintergrund

Musical-Klassiker von Vincente Minnelli: Gene Kelly tanzt mit Highlandern.

Die beiden amerikanischen Touristen Tom und Jeff stoßen während ihres Urlaubs in Schottland in den Bergen auf das kleine Brigadoon, ein sagenhaftes Dorf im Dornröschenschlaf, das noch in der Welt des Jahres 1753 lebt. Nur ein Mal in 100 Jahren erwacht es für einen Tag zu buntem fröhlichem Leben. Eine heile harmonische Welt tut sich vor den der hektischen Millionenstadt entflohenen Männern auf. An diesem Tag verliebt sich Tom in die schöne Fiona. Aber der Tag geht unwiderruflich vorbei.

Nach Brigadoon, einem schottischen Dorf, verirren sich zwei Jäger. Dieses Dorf kann aber nur aus bedingungsloser Liebe verlassen werden.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Brigadoon

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Brigadoon: Musical-Klassiker von Vincente Minnelli: Gene Kelly tanzt mit Highlandern.

    Vincente Minnellis „Brigadoon“ ging wie der Nachfolgefilm „Kismet“ auf ein Bühnenmusical zurück und stellte ihn vor zwei technische Probleme: Erstmals wurde in Stereoton gedreht, erstmals in CinemaScope, weshalb es nicht eine Großaufnahme im Film gibt. Da der Film nicht on location, sondern im Studio gedreht wurde, ließ man sich für das Dekor von englischen Landschaftsmalern inspirieren. „Brigadoon“ spielte nur die Produktionskosten ein. Als größerer Hit erwies sich für MGM „Eine Braut für sieben Brüder“.

Kommentare