Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Brenda Starr

Brenda Starr

Kinostart: 31.08.1989

Filmhandlung und Hintergrund

Die Comicfigur Brenda Starr, deren Erlebnisse seit fast fünfzig Jahren in amerikanischen Zeitungen erscheinen, diente als Vorlage zu diesem flott und witzig inszenierten Abenteuerfilm. Immer wieder wird in Zeichentricksequenzen übergeblendet, die die Story stets zu neuen, exotischen Schauplätzen führen. Brooke Shields („Die blaue Lagune„) spielt die Rolle der energischen und attraktiven Brenda mit dem ihr eigenen...

Der Illustrator Mike ist mehr als überrascht, als sich seine Comicfigur, die rasante Reporterin Brenda Starr, auf dem Zeichenbrett selbständig macht und ihre eigenen Abenteuer erlebt. Auf der Suche nach einem Ex-Nazi, der eine brisante Treibstoff-Formel entwickelt hat, wird sie von der Konkurrenz, dem KGB und nicht zuletzt von Mike selbst um den halben Erdball verfolgt. Ihr zur Seite steht der geheimnisvolle Abenteurer Basil, der ihr das Leben und die Story rettet, bevor sie sich von dem verzweifelten Mike dazu überreden läßt, aufs Papier zurückzukehren.

Auf der Suche nach einem Ex-Nazi, der eine brisante Treibstoff-Formel entwickelt hat, wird eine Zeichentrickfigur von der Konkurrenz, dem KGB und nicht zuletzt von ihrem Illustrator Mike selbst um den halben Erdball verfolgt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Die Comicfigur Brenda Starr, deren Erlebnisse seit fast fünfzig Jahren in amerikanischen Zeitungen erscheinen, diente als Vorlage zu diesem flott und witzig inszenierten Abenteuerfilm. Immer wieder wird in Zeichentricksequenzen übergeblendet, die die Story stets zu neuen, exotischen Schauplätzen führen. Brooke Shields („Die blaue Lagune„) spielt die Rolle der energischen und attraktiven Brenda mit dem ihr eigenen kindlich-erotischen Charme und findet in Timothy „James Bond“ Dalton einen Bilderbuch-Helden zum Verlieben. Die naiv-fröhliche Hetzjagd nach einer Geheimformel verleiht dem Film einen großen Unterhaltungswert, den das breite Familienpublikum mit sehr guten Umsätzen quittieren dürfte.
    Mehr anzeigen