Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Braveheart
  4. News
  5. 20th Fox: "Braveheart" in der Blu-ray-Planung

20th Fox: "Braveheart" in der Blu-ray-Planung

Ehemalige BEM-Accounts |

Braveheart Poster

20th Century Fox Home Entertainment bereitet Mel Gibsons mit fünf Oscars ausgezeichnetes Epos „Braveheart“ für eine Veröffentlichung auf Blu-ray vor. Diese ist aktuell für Ende November geplant, Dieser Termin ist jedoch noch nicht endgültig und kann sich noch verschieben. Nähere Informationen zur Ausstattung liegen derzeit noch nicht vor.

News und Stories

  • Brendan Gleeson steigt bei Ben Afflecks "Live By Night" ein

    Brendan Gleeson steigt bei Ben Afflecks "Live By Night" ein

    Spätestens seit Argo ist den meisten wohl bekannt, dass Ben Affleck auch ein ausgezeichneter Regisseur ist. Für sein neuestes Projekt, dem Drama Live By Night, konnte er jetzt den irischen Charakterdarsteller Brendan Gleeson gewinnen. Gleeson, der seinen internationalen Durchbruch 1995 mit Mel Gibsons Freiheitsepos Braveheart hatte, ist den jüngeren Filmfans vermutlich eher durch seine Rolle aus den Harry Potter-Filmen...

    Alexander Jodl  
  • Hugo Weaving stößt zum Cast von Mel Gibsons "Hacksaw Ridge"

    Nach langer künstlerischer Durststrecke scheint Hacksaw Ridge für Mel Gibson gut geeignet, um sich zumindest als Regisseur in Hollywood zu rehabilitieren. Dafür, dass der Film ein ambitioniertes Projekt ist, spricht sowohl die Tatsache, dass Gibson für diesen wieder mit seinem Leib- und Magen-Autor Randell Wallace (Braveheart) zusammenarbeitet, als auch der hochkarätige Cast, zu dem Andrew Garfield (The Amazing Spider-Man)...

    Kino.de Redaktion  
  • Hollywood-Filmkomponist James Horner stirbt bei Flugzeugabsturz

    Wenig anderen gelang es, die Filmwelten Hollywoods auf die unverwechselbare Weise zu prägen, wie dem Filmmusik-Komponisten James Horner. Nach Äußerungen seines Anwaltes, Jay Cooper, der "Los Angeles Times" gegenüber, sei Horner nun mit seiner einmotorigen Privatmaschine des Typs "S312 Tucano MK1" abgestützt und tödlich verunglückt. Cooper gehe vom Tod des 61-jährigen aus, da er sich sonst schon längst gemeldet...

    Kino.de Redaktion