1. Kino.de
  2. Filme
  3. Brautalarm
  4. News
  5. Ghostbusters-Reboot im Sex and the City-Look?

Ghostbusters-Reboot im Sex and the City-Look?

Kino.de Redaktion |

Brautalarm Poster

Paul Feig, Regisseur der deftig-derben Komödie Brautalarm, möchte Ghostbusters 3 inszenieren, es soll aber keine Fortsetzung werden.

Seit gefühlt einer Dekade scheinen wir mit schöner Regelmäßigkeit darüber zu berichten, dass das Projekt Ghostbusters 3 bald Wirklichkeit werden könnte. Grund dafür waren bisher immer die Äußerungen von Dan Aykroyd, der den Mythos Ghostbusters am Leben erhielt.

Neuer Regisseur will kompletten Neustart - nur mit Frauen

Aktuell zum 30. Jahrestag der Premiere von Ghostbusters scheint nun Bewegung in die verfahrene Situation zu kommen, allerdings verbunden mit einem grundsätzlichen Strategiewechsel: Nachdem Ivan Reitman, der in den ersten beiden Ghostbusters-Abenteuern Regie führte, ausstieg (Grund war der Tod von Harold Ramis im Februar diesen Jahres, der in den Originalfilmen Dr. Egon Spengler verkörperte), musste ein neuer Regisseur gefunden werden.

Bilderstrecke starten(40 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Brautalarm

In der Person von Paul Feig scheint man fündig geworden zu sein. Feig beabsichtigt mit Ghostbusters 3 aber einen kompletten Neuanfang einzuleiten. Und sein Geisterjäger-Team soll vor allem aus Frauen bestehen. Das würde vermutlich auch das Aus für die beiden verbliebenen Alt-Stars Dan Aykroyd und Ernie Hudson bedeuten - Bill Murray wollte ohnehin schon lange nicht mehr.

Frauenpower am Protonenstrahler

Wer die vier auserwählten Damen sein könnten, die in Zukunft Amok laufenden Geistern einzuheizen, wird sich noch erweisen müssen. Wie die Fans die neue Entwicklung aufnehmen, ebenfalls. Allzu schnell darf mit Ghostbusters 3 überdies nicht gerechnet werden. Die Dreharbeiten sollen 2015 beginnen, und der Film frühestens 2016 in die Kinos gelangen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Neue Anzüge für Ghostbusters-Ladies

    Neue Anzüge für Ghostbusters-Ladies

    Erster Blick auf die Kostüme des Kult-Remakes - und neue Details zur Handlung: Kristen Wiig und Melissa McCarthy als verspottete Geister-Autorinnen!

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Ghostbusters-Reboot bringt Zombie-Horror

    Wirklich zum Fürchten waren die beiden Ghostbusters-Originalfilme von 1984 und 1989 nicht. Das Comedy-Element stand eindeutig im Vordergrund. Das soll nun laut Regisseur Paul Feig, der für die Inszenierung der Neuauflage verantwortlich sein wird, ganz anders werden. In einem Interview, das Paul Feig "ComicBook.com" gab, äußerte er, dass er sich für die Handlung des kommenden Ghostbusters-Reboots von der Zombie-TV-Serie...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare