Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Brain Dead

Brain Dead

Filmhandlung und Hintergrund

Noch bevor die ersten zehn Minuten um sind, haben sich bereits alle drei zentralen Frauencharaktere einmal ausgezogen, was die Marschrichtung grob vorgibt für einen Low-Budget-Splatter nach bewährtem Tits&Terror-Muster. Regisseur Tenney, seit den 80ern im Trashhhorror tätig, weiß, was er seiner anvisierten Kundschaft schuldet, und verschwendet wenig Zeit mit umständlichen Expositionen oder Details der Charakterzeichnung...

Ein mit aggressiven Einzellern gefüllter Meteorit prallt in den amerikanischen Hinterwald, um jene Menschen, die in Kontakt mit ihm treten, postwendend in rasende Zombies mit Appetit auf frisches Hirn zu verwandeln. Zufällig in der Nähe sind zwei junge Ausflüglerinnen, ein unkeuscher Reverend samt jugendlicher Gespielin, und ein Duo flüchtiger Krimineller. Die solcherart zusammengewürfelte Schicksalsgemeinschaft findet Unterschlupf in einer Waldhütte und sieht sich dortselbst bald von Menschenfressern belagert.

Nach einem Meteoriteneinschlag verwandeln sich vormals friedliche Angler und Dorfpolizisten in rasende Zombies und verderben einer bunt zusammengewürfelten Gesellschaft den Wochenendausflug. Low-Budget-Splattertrash aus routinierter Hand.

Darsteller und Crew

  • Joshua Benton
  • Sarah Grant Brendecke
  • David Crane
  • Andy Forrest
  • Chad Guerrero
  • Elisabeth Lambert
  • Michelle Tomlinson
  • Kevin S. Tenney
  • Gale Gelineau
  • Daniel Duncan
  • Dennis M. Tenney
  • Greg McKay
  • Patrick McGowan
  • Alex Simon
  • William Daniels

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Noch bevor die ersten zehn Minuten um sind, haben sich bereits alle drei zentralen Frauencharaktere einmal ausgezogen, was die Marschrichtung grob vorgibt für einen Low-Budget-Splatter nach bewährtem Tits&Terror-Muster. Regisseur Tenney, seit den 80ern im Trashhhorror tätig, weiß, was er seiner anvisierten Kundschaft schuldet, und verschwendet wenig Zeit mit umständlichen Expositionen oder Details der Charakterzeichnung zugunsten eines munter dahinrollenden Blutbades mit leidlich gelungenen CGI-Effekten. Fans vom Fach kommen auf ihre Kosten.
    Mehr anzeigen