Patricia Arquette spielt neben Robert Pattinson im neuen Scifi-Film von Claire Denis

Kino.de Redaktion  

Anfang des Jahres wurde Patricia Arquette mit einem Golden Globe und einem Oscar als beste Nebendarstellerin in Richard Linklaters Boyhood ausgezeichnet, und jetzt bricht sie gemeinsam mit Twilight-Star Robert Pattinson in die unendlichen Gefilde des unerforschten Weltraums auf. Außer Pattinson befindet auch schon Mia Goth (Everest) mit an Bord für das SciFi-Spektakel.

Derzeit ist das Weltraum-Abenteuer, das von der französischen Regisseurin Claire Denis in Szene gesetzt werden wird, allerdings noch unbetitelt. Ausgesprochen viel war über den Inhalt bislang ebenfalls nicht bekannt. Dank aktuellen Informationen von "Screen International" gibt es nun aber einen kleinen Einblick in den Plot. In gewisser Weise soll dieser an den Superschurken-Streifen Suicide Squad erinnern, der am 18. August 2016 in die deutschen Kinos gelangt. Ähnlich der Comic-Adaption werden auch in Denis‘ Film eine Reihe von verurteilten Schwerverbrechern (Todeskandidaten und Lebenslängliche) im Mittelpunkt stehen. In einer Nahzukunft, die unserer jetzigen Zeit sehr ähnelt, können diese sich einer lebensgefährlichen Weltraummission anschließen, die den Zweck hat, eine neue Energiequelle für die Menschheit zu finden. Kehren sie erfolgreich zurück, dürfen sie hoffen, dass ihnen ihre Strafen erlassen oder zumindest reduziert werden.

Das Drehbuch für Denis‘ SciFi-Projekt, das zugleich ihr Debüt in englischer Sprache darstellt, stammt von der Romanautorin Zadie Smith ("Zähne zeigen") und ihrem Ehemann, dem Literaten und Poeten Nick Laird, basierend auf einer Idee der Regisseurin und ihrem regulären Autoren-Partner Jean-Pol Fargeau. Als wissenschaftlicher Berater ist der Astrophysiker und Spezialist für schwarze Löcher und Kosmologie Aurélien Barrau beteiligt. Die Dreharbeiten sollen Anfang nächsten Jahres beginnen.

(Bild: Paramount Network Television)

Zu den Kommentaren

Kommentare