1. Kino.de
  2. Filme
  3. Boy s tenyu

Boy s tenyu

Filmhandlung und Hintergrund

„Wächter der Nacht“ hat’s vorgemacht: Auch russisches Actionkino kann anno 2006 vorderste Chartsränge belegen. „Shadow Boxing“ kann zwar nicht die gleichen aufwändigen Effekte vorweisen, muss sich aber vor dem Genrekollegen als quirlige und auf Hochglanz polierte Mischung aus Action, Boxerfilm und Thriller nicht verstecken. Da mag das Drehbuch nicht vor Originalität strotzen, Spaß macht der Film mit einem Production...

Das einstige Straßenkind Artem hat sich von ganz unten hochgearbeitet und steht nun als Boxtalent kurz vor seinem größten Erfolg. Ehrensache, dass er sich weigert, den größten Kampf seines Lebens absichtlich zu verlieren. Dann wird er im Ring schwer getroffen und erblindet vorübergehend - was Artem nicht davon abhält, in seiner Heimat auf den Straßen, auf denen er groß wurde, nach denen zu fahnden, die ihn verraten haben. Damit nicht genug: Auch muss er seine Liebe vor Killern retten.

Einstige Straßenkind und Boxtalent verweigert sich der Kampfmanipulation, muß dafür zahlen, und fahndet nach den Verrätern. Auf Hochglanz poliertes russisches Actionkino.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Boy s tenyu

Darsteller und Crew

  • Denis Nikiforow
    Denis Nikiforow
  • Elena Panowa
    Elena Panowa
  • Andrei Panin
    Andrei Panin
  • John Amos
    John Amos
  • Ivan Makarevich
    Ivan Makarevich
  • Aleksandr Kyznetsov
    Aleksandr Kyznetsov
  • Dimitri Schewtschenko
    Dimitri Schewtschenko
  • Pawel Derewjanko
    Pawel Derewjanko
  • Aleksandr Kryznetsov
    Aleksandr Kryznetsov
  • Aleksei Sidorov
    Aleksei Sidorov
  • Ruben Dischdischjan
    Ruben Dischdischjan
  • Juri Raiski
    Juri Raiski
  • Aleksei Shelygin
    Aleksei Shelygin

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Wächter der Nacht“ hat’s vorgemacht: Auch russisches Actionkino kann anno 2006 vorderste Chartsränge belegen. „Shadow Boxing“ kann zwar nicht die gleichen aufwändigen Effekte vorweisen, muss sich aber vor dem Genrekollegen als quirlige und auf Hochglanz polierte Mischung aus Action, Boxerfilm und Thriller nicht verstecken. Da mag das Drehbuch nicht vor Originalität strotzen, Spaß macht der Film mit einem Production Value, über das sich ein Steven Seagal heutzutage freuen würde, allemal. Tipp mit Potenzial!

Kommentare