1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bottom Feeder

Bottom Feeder

Filmhandlung und Hintergrund

Action-Rauhbein und Hollywood-Skandalnudel Tom Sizemore („Das Relikt“) führt als Held und prominentes Aushängeschild eine gut gelaunte Besetzung in die Schlacht gegen ein Monster in diesem angenehm altmodisch wirkenden, rundum kurzweiligen und trotz seiner klaustrophobischen Kulissen nie unterbelichteten Low-Budget-Creature-Feature. Regisseur Daudlin verdiente sich sein Regiedebüt als gut beschäftigter Effektexperte...

Ein Wissenschaftler, dem ein Durchbruch in der Zellregeneration gelang, mutiert als Opfer eines unfreiwilligen Selbstversuches in der Kanalisation einer Fabrikruine in Rekordzeit zum menschenfressenden Rattenmann. Eine Gruppe freischaffender Schatzsucher im Dienste der Stadtreinigung und ein im Auftrag eines unheilbar kranken Milliardärs mordendes Söldnerkommando kommen dem Scheusal aus unterschiedlichen Motiven in die Quere und solidarisieren sich angesichts der Bedrohung notgedrungen miteinander.

In den Katakomben einer Fabrikruine lauert der furchtbare Ratzenmann auf Söldner und Schatzsucher in diesem kurzweiligen, selbstironischen B-Horrormovie der alten Schule.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bottom Feeder

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Action-Rauhbein und Hollywood-Skandalnudel Tom Sizemore („Das Relikt“) führt als Held und prominentes Aushängeschild eine gut gelaunte Besetzung in die Schlacht gegen ein Monster in diesem angenehm altmodisch wirkenden, rundum kurzweiligen und trotz seiner klaustrophobischen Kulissen nie unterbelichteten Low-Budget-Creature-Feature. Regisseur Daudlin verdiente sich sein Regiedebüt als gut beschäftigter Effektexperte und lässt bei Splatterfans wie Freunden des schwarzen Humors wenig Wünsche offen. B-Horrormovie mit Qualitäten und Potential.

Kommentare