Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Boston Girls

Boston Girls

Filmhandlung und Hintergrund

Rape & Revenge im Gewand eines feministischen Low-Budget-Thrillers, eine weniger freizügige US-Variation des französischen Skandalfilms „Baise-moi“. Der Regisseur ist als solcher ein eher unbeschriebenes Blatt, kommt vom Schauspiel genau wie die Autorin, die hier auch die Carmela spielt, und nun scheinbar im Skript ihrer Wut über Berufserfahrungen und einer gehörigen Portion schwarzen Humor freien Lauf lässt. Geringes...

Lynne ertappt ihren Ehemann inflagranti mit einer fremden Frau im Bett, und Carmela wird von einem Polizisten im Streifenwagen vergewaltigt. Beides geschieht in derselben (Weihnachts-)Nacht, und weil Lynne und Carmela beste Freundinnen sind und nicht viel zu verlieren haben, wollen sie diese Demütigungen nicht auf sich sitzen lassen. Ermutigt von Carmelas Mama verfassen sie eine Todesliste von Männern, die sich wie Schweine benahmen, um diese dann der Reihe nach gnadenlos abzuhaken. Polizei und Medien folgen staunend der Blutspur.

Nach üblen Erlebnissen mit der Gattung Kerl im allgemeinen beschließen zwei junge Frauen, sich gewaltsam zu rächen. Künstlerisch angehauchter Rape-&-Revenge-Thriller mit wenig Geld und viel schwarzem Humor.

Darsteller und Crew

  • Danny Trejo
    Danny Trejo
    Infos zum Star
  • Camille Solari
  • Shay Astar
  • Jon Saphire
  • Robert Miano
  • Jonathan Doone
  • Renée Taylor
  • Damien Di Paola
  • Joy Somers
  • Nic Novicki
  • Jim Cullity
  • Moksha McPherrin
  • Adamo Palladino
  • Brian Petrucelli
  • Jeannie Roshar
  • Kathleen Truitt
  • Noelle Lee Kaine
  • Gabriel Bologna
  • Joe Lorenzo
  • Massimo Zeri
  • Andy Holton
  • Mathys Willem
  • Dan Gross

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Rape & Revenge im Gewand eines feministischen Low-Budget-Thrillers, eine weniger freizügige US-Variation des französischen Skandalfilms „Baise-moi“. Der Regisseur ist als solcher ein eher unbeschriebenes Blatt, kommt vom Schauspiel genau wie die Autorin, die hier auch die Carmela spielt, und nun scheinbar im Skript ihrer Wut über Berufserfahrungen und einer gehörigen Portion schwarzen Humor freien Lauf lässt. Geringes Budget und mangelnde Erfahrung hinterlassen ihre Spuren, aber experimentierfreudige Thrillerfans kommen auf ihre Kosten.
    Mehr anzeigen