Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Born Bad

Born Bad

  

Filmhandlung und Hintergrund

Fast könnte man denken, die Klonmeister von The Asylum hätten eine eigene Idee gehabt, doch irgendwie sind die Ähnlichkeiten zwischen diesem Psychothriller und dem fast 20 Jahre alten „Fear“ (mit Witherspoon & Wahlberg) dann doch zu auffällig. Gleichwohl wird die bewährte Geschichte spannend und stimmungsvoll erzählt, und besonders „Twilight“-Nebendarsteller Michael Welch ist eine Entdeckung als unberechenbarer...

Bei Familie Duncan hängt der Haussegen schief, denn Teenagertochter Brooke kommt mit ihrer frischgebackenen (und frisch vom Daddy schwangeren) Stiefmutter nicht klar. Die Situation droht zu eskalieren, als Brooke den Eltern ihren neuen Freund vorstellt. Denny sieht nett aus und benimmt sich ausgesprochen höflich, doch Mama merkt sofort, dass hinter der Fassade was nicht stimmt. Tatsächlich ist Denny ein brutaler Krimineller, der mit seiner Einbrecherbande selbst vor Mord nicht zurück schreckt. Als die Duncans ihn entlarven, sollen sie ihn richtig kennenlernen.

Der neue Freund einer braven Vorstadtbürgertochter ist ein gemeingefährlicher Psychopath und wird den Eltern seiner neuen Freundin richtig einheizen in diesem gut gespielten, spannenden Low-Budget-Thriller.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Born Bad

Darsteller und Crew

  • Michael Welch
    Michael Welch
    Infos zum Star
  • Meredith Monroe
  • David Chokachi
  • Bonnie Dennison
  • Gerald Webb
  • Donnabella Mortel
  • Jared Cohn
  • Parker Coppins
  • David Michael Latt
  • David Rimawi
  • Alexander Yellen
  • Kristen Quintrall
  • Chris Ridenhour

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Fast könnte man denken, die Klonmeister von The Asylum hätten eine eigene Idee gehabt, doch irgendwie sind die Ähnlichkeiten zwischen diesem Psychothriller und dem fast 20 Jahre alten „Fear“ (mit Witherspoon & Wahlberg) dann doch zu auffällig. Gleichwohl wird die bewährte Geschichte spannend und stimmungsvoll erzählt, und besonders „Twilight“-Nebendarsteller Michael Welch ist eine Entdeckung als unberechenbarer Wolf im Schafspelz des perfekten Schwiegersohns. Für seine Verhältnisse klar überm Durchschnitt, ein Tipp für Horror- wie Thrillerfans.
    Mehr anzeigen