Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Book of Swords

Book of Swords

Filmhandlung und Hintergrund

Wieder einmal tritt ein junger asiatischer Kampfsportmeister gegen einen mythisch überhöhten asiatischen Superbösewicht an, doch verlegten die amerikanisch-koreanischen Co-Produzenten das Duell um das Schicksal der Menschheit kurzerhand in die Straßenschluchten von Chicago. Genauer gesagt in dessen dunkle Hinterhöfe, Tiefgaragen und Industriebrachen, denn ein besonders hohes Budget stand für den fantastischen Schlagabtausch...

Im Mittelalter verwüstete der dämonische Kwai Chin fernöstliche Provinzen, bis ihn die menschliche Reinkarnation eines hilfreichen Drachen für 500 Jahre in die Schranken wies. Jetzt erhebt der Unhold als Gangsterboss im gegenwärtigen Chicago erneut sein Haupt und strebt nach der Weltherrschaft, für die ihm nur mehr das unscheinbar wirkende „Buch der Schwerter“ fehlt. Jung-Cop Lang, seinerseits die Verkörperung des guten Drachen, setzt mit seiner amerikanischen Freundin alles daran, ihn und seine Horden zu stoppen.

Ein mystische Gut-gegen-Böse-Schlacht aus dem asiatischen Mittelalter findet ihre Fortsetzung in den Straßenschluchten des modernen Chicago. Durchschnittlicher Low-Budget-Mysterythriller mit breiten Kampfsportszenen.

Darsteller und Crew

  • Pak Ho-sung
  • Kevin Ula Christie
  • Taimak
  • Liesl Lombardo
  • Richard Divizio
  • Shaun Gayle
  • Bert Matias
  • Peter Allen

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Wieder einmal tritt ein junger asiatischer Kampfsportmeister gegen einen mythisch überhöhten asiatischen Superbösewicht an, doch verlegten die amerikanisch-koreanischen Co-Produzenten das Duell um das Schicksal der Menschheit kurzerhand in die Straßenschluchten von Chicago. Genauer gesagt in dessen dunkle Hinterhöfe, Tiefgaragen und Industriebrachen, denn ein besonders hohes Budget stand für den fantastischen Schlagabtausch nicht zur Verfügung. Viel Computereinsatz in mittelprächtigen Kampfszenen, und Martial-Arts-Star Ho-Sung Pak als Zugpferd.
    Mehr anzeigen