Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Book of Blood

Book of Blood

  
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Die Story „Buch des Blutes“ eröffnete den ersten von Clive Barkers berüchtigten Kurzgeschichtenbänden, gab der ganzen Reihe ihren Namen und berichtet von ihrer Entstehung. Dieses Quasi-Intro spannend in einen abendfüllenden Spielfilm umzusetzen entpuppt sich als ehrenwertes, doch schwieriges Unterfangen für TV-Genreveteran John Harrison („Tales from the Darkside“). Die Fernsehroutiniers Sophie Ward und Jonas Armstrong...

In einem älteren Stadthaus, wo schon viele schlimme Dinge geschahen, scheint es zu spuken. Nicht nur, dass die Leute sich zuraunen, das Haus sei gar eine regelrechte Kreuzung für Geister, nun führen auch einige Untersuchungen, durchgeführt von Dr. Mary Florescu mit Hilfe eines jungen Mediums namens Simon McNeal, zu messbaren Resultaten und sichtbaren Zeichen. Was Mary zunächst nicht ahnt: Simon ist ein Betrüger und stellt die Effekte selbst her. Doch die wirklichen Geister im Haus lassen sich das nicht lange bieten.

Bei Untersuchungen in einem Geisterhaus knüpfen eine Wissenschaftlerin und ein Medium Kontakt zu auskunftsfreudigen Toten. Solide Leinwand-Adaptation von Clive Barkers Auftaktgeschichte der Bücher des Blutes.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Book of Blood

Darsteller und Crew

  • Sophie Ward
  • Jonas Armstrong
  • Paul Blair
  • Doug Bradley
  • Simon Bamford
  • Romana Abercromby
  • James McAnerney
  • John S. Harrison
  • Joe Daley
  • Micky McPherson
  • Philip Robertson
  • Guy Farley

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Die Story „Buch des Blutes“ eröffnete den ersten von Clive Barkers berüchtigten Kurzgeschichtenbänden, gab der ganzen Reihe ihren Namen und berichtet von ihrer Entstehung. Dieses Quasi-Intro spannend in einen abendfüllenden Spielfilm umzusetzen entpuppt sich als ehrenwertes, doch schwieriges Unterfangen für TV-Genreveteran John Harrison („Tales from the Darkside“). Die Fernsehroutiniers Sophie Ward und Jonas Armstrong spielen gegen die eher blasse Inszenierung an, die Effekte können sich aber sehen lassen. Der Name des Kulthorrorautors bürgt für den Erfolg.
    Mehr anzeigen