Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blutige Spur

Blutige Spur

Kinostart: 31.10.1969
Poster Blutige Spur
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote
  • Kinostart: 31.10.1969
  • Dauer: 98 Min
  • Genre: Western
  • FSK: ab 12
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Universal [vor 1982]

Filmhandlung und Hintergrund

Western, der auf der wahren Geschichte einer Gruppe fanatischer, rassistischer Weißer basiert, die um 1909 Jagd auf einen Indianer machte.

1909: Der Indianer Willy Boy tötet in Notwehr den Vater seiner Freundin. Das Paar wird fortan von einer Gruppe fanatischer Weißer, angeführt von dem pragmatischen Sheriff Christopher Cooper, gejagt, die sich bei der Verfolgung immer mehr in Rassenhass und Jagdfieber hineinsteigern.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Blutige Spur

Darsteller und Crew

  • Robert Redford
    Robert Redford
    Infos zum Star
  • Katharine Ross
    Katharine Ross
    Infos zum Star
  • Robert Blake
  • Susan Clark
  • Barry Sullivan
  • John Vernon
  • Charles Aidman
  • Charles McGraw
  • Shelly Novack
  • Robert Lipton
  • Lloyd Gough
  • Ned Romero
  • John Wheeler
  • Eric Holland
  • Garry Walberg
  • Jerry G. Velasco
  • George Tyne
  • Lee de Broux
  • Wayne Sutherlin
  • Lou Frizzell
  • Jerome Raphael
  • Abraham Polonsky
  • Philip A. Waxman
  • Jennings Lang
  • Conrad Hall
  • Melvin Shapiro
  • Dave Grusin

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Blutige Spur: Western, der auf der wahren Geschichte einer Gruppe fanatischer, rassistischer Weißer basiert, die um 1909 Jagd auf einen Indianer machte.

    Regisseur Abraham Polonsky stand auf der schwarzen Liste und konnte erst 21 Jahre nach seinem Erstling „Die Macht des Bösen“ wieder einen Film unter seinem eigenen Namen drehen. „Blutige Spur“ ist ein gelungener Spätwestern, der mit seinem abgeklärten Drehbuch gefällt, das ganz nüchtern vom Umgang der Weißen mit Indianern erzählt. Gleichzeitig stecken darin natürlich auch Parallelen zum Schicksal Polonskys in Hollywood.
    Mehr anzeigen