Blutgericht in Texas Poster

„Raw“: Verstörender Horrorfilm kommt nach Deutschland - FSK steht fest!

Marek Bang |

Sind wir ehrlich, natürlich gruselten wir uns im Horror-Klassiker „Blutgericht in Texas“ vor Leatherface und seiner Kettensäge, doch war es der zur Schau gestellte Kannibalismus, der uns erst wirklich auf den Magen schlug. Als Angriff auf unser Wohlbefinden könnte auch der kommende Schocker „Raw“ (alternativ auch als „Grave“ bekannt) gewertet werden, schlägt er doch storytechnisch ähnlich finstere Töne an. In den USA läuft die französische Produktion bereits in einigen ausgewählten Kinos, von denen sich eines etwas Besonderes hat einfallen lassen. Jetzt kommt er auch nach Deutschland.

Nur damit jeder den Ernst der Lage versteht: Auf dem Toronto Film Festival verstörte „Raw“ sein Publikum im vergangenen Jahr so rabiat, dass einige  Zuschauer gar in Ohnmacht fielen. Ein Krankenwagen musste anrücken und die schockierten Kinobesucher wurden ärztlich versorgt. Danach ist die Geschichte einer Kannibalin und ihrer Essgewohnheiten regulär in einigen US-amerikanischen Kinos angelaufen und sorgte auch dort für Aufsehen. Zwar wohnten den Vorführungen keine Sanitäter bei, dennoch hat sich ein Kino in Los Angeles etwas ausgedacht, um zumindest die Inneneinrichtung ihres Saales zu schützen.

Darum schwärmt Freddy Krueger-Star von Horror-Western „Bone Tomahawk“

Kino in Los Angeles verteilt Kotztüten – In Deutschland ist „Raw“ schon ab 16 Jahren freigegeben

Wie die Kollegen vom Hollywood Reporter berichten, wurden Kinozuschauer in Los Angeles zunächst von den Vorfällen in Toronto in Kenntnis gesetzt, dann gefragt, ob sich den Film wirklich antun möchten und schließlich mit einer Kotztüte versehen, bevor sie sich auf ihre Sitzplätze wagen durften. Ob eine solche Maßnahme auch in Deutschland durchgeführt wird, ist nicht bekannt. Fest steht aber, dass der Film im Rahmen des Fantasy Filmfests vom 6. September bis zum 1. Oktober 2017 hierzulande in die Kinos kommt. Alle Infos zum Festival findet ihr hier.

Bezüglich der Altersfreigabe der FSK gibt es eine überraschende Meldung aus Deutschland. Hierzulande ist der Film nämlich bereits ab 16 Jahren freigegeben, was die Meldungen aus den ausländischen Kinos in ein völlig anderes Licht rückt.

Fleisch & Blut: Diese 10 Kannibalenfilme sind nichts für schwache Nerven

 

Am 15. März 2017 startete der Schocker über eine Vegetarierin, die durch ein misslungenes Ritual zur Kannibalin wird in seiner französischen Heimat, wir in Deutschland freuen uns jetzt auf das Fantasy Filmfest. Ab dem  26. Oktober 2017 ist der Film bei uns auf DVD und Blu-ray zu haben – freigegeben ab 16 Jahren. Dann werden wir sehen, wie brutal die ganze Angelegenheit tatsächlich ist.