Filmhandlung und Hintergrund

Sophia Loren und Marcello Mastroianni in einem stilistische Grenzen überschreitenden Historien-Drama von Lina Wertmüller.

Sizilien, 20er-Jahre: Witwe Titina Paterno sieht sich von zwei tiefgehenden Empfindungen bestimmt. Zum einen trauert sie ihrem heißgeliebten ermordeten Gatten nach, zum anderen ist sie von dem unstillbaren Wunsch nach Rache für jene Tat beseelt. Da kommt nach langer Abwesenheit Jurist Rosario Spallone in Titianas Dorf zurück. Er beschließt, den Mörder Patrones zu überführen. In einem Umfeld mafiöser und faschistischer Strukturen verliebt er sich in Titiana, ist jedoch nicht ihr einziger Verehrer.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Blutfehde: Sophia Loren und Marcello Mastroianni in einem stilistische Grenzen überschreitenden Historien-Drama von Lina Wertmüller.

    Mit Sophia Loren und Marcello Mastroianni, Grande Dame und Grandseigneur des italienischen Kinos, konnte die legendäre Regisseurin Lina Wertmüller („Sieben Schönheiten“) auf zwei hochkarätige Hauptdarsteller zurückgreifen. In einem für sie typischen Mix aus politischem Melodrama und satirischem Gesellschaftsporträt verpackt sie noch Thriller- und Action-Elemente. Durchaus eine Herausforderung für den Zuschauer. Der italienische Original-Filmtitel besteht aus nicht weniger als fünfzehn Worten.

Kommentare