Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blues Harp

Blues Harp

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

In schrummeligem Filmmaterial gebannte Großstadttragödie von Takashi Miike höchstpersönlich, der zwischen derben Gewaltexzessen à la „Ichi“ immer wieder seinen multikulturellen Background zu erkennen gibt und ein anspruchsvolles Indie-Drama aus der Jugendszene mit Bluesharmonika (und japanischem Rap), aber auch gewohnt lakonischer Gewalt aushändigt. Eine leise Tragik umweht das mit dem Esprit der heutigen Generation...

Ein schäbiges Eckchen in Okinawa beherbergt Barkeeper Chuji, Kind eines schwarzen Soldaten und einer Prostituierten. Er rettet dem Yakuza Kenji das Leben, woraus sich eine Freundschaft speist. Chuji zieht mit Tokiko zusammen und begnügt sich mit dem Status Quo, doch Kenji will hoch hinaus und plant seinen Boss mit Hilfe von dessen Gattin umzubringen, um die Geschäfte zu übernehmen. Dafür zwingt er Chuji, dessen begabtes Mundharmonikaspiel ihm einen Weg aus existenziellen Sorgen bereiten könnte, zu einem Mord.

Manchmal wildes, aber immer stimmiges Großstadtportrait zweier Gleichaltriger, deren Lebenswege in einer Nacht für immer verwoben werden. Indie-Jugenddrama mit dunklem Humor und tragischem Ende - ausgerechnet von Takashi Miike.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In schrummeligem Filmmaterial gebannte Großstadttragödie von Takashi Miike höchstpersönlich, der zwischen derben Gewaltexzessen à la „Ichi“ immer wieder seinen multikulturellen Background zu erkennen gibt und ein anspruchsvolles Indie-Drama aus der Jugendszene mit Bluesharmonika (und japanischem Rap), aber auch gewohnt lakonischer Gewalt aushändigt. Eine leise Tragik umweht das mit dem Esprit der heutigen Generation versehene Milieudestillat, wenn die Figuren ihr Glück beinahe fassen können und doch darum gebracht werden.
    Mehr anzeigen