Filmhandlung und Hintergrund

Roger Cormans Gangsterfilm über die Ma-Barker-Gang und eine Mutter, die mit ihren vier Söhnen im Amerika der 20er Jahre eine brutale Ganovenbande anführt.

Kate Barker liebt ihre vier Söhne mehr als alles andere auf der Welt. Um den vier Jungs ein anständiges, äh, bzw. besseres Leben zu ermöglichen, führt sie sie auf eine krude und kompromisslose Odyssee aus Gewalt, Bankraub, Mord und Entführungen.

Mit ihren vier erwachsenen Söhnen im Rücken avanciert die von Staat und Banken um ihre Habe geprellte „Ma“ Baker in den 20er Jahren zum gefürchtetsten Outlaw Amerikas. Die Gangsterlegende als Sozialrevolutionär präsentiert uns B-Movie-Papst Roger Corman in seiner unterhaltsamen Low-Budget-Antwort auf Arthur Penns „Bonnie & Clyde“.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bloody Mama: Roger Cormans Gangsterfilm über die Ma-Barker-Gang und eine Mutter, die mit ihren vier Söhnen im Amerika der 20er Jahre eine brutale Ganovenbande anführt.

    Basiert auf der wahren Geschichte von Mutter Barker, die mit ihren vier Söhnen im Amerika der 20er Jahre auf Raubzug ging. Roger Cormans Film ist mit Shelley Winters und - neben vielen anderen - Bruce Dern und Robert De Niro hervorragend besetzt und war einer von Cormans letzten Regiearbeiten, bevor er sich auf die Produktion konzentrierte. Schon hier zeigt sich aber Cormans später deutliches Interesse an Sex und Gewalt, wobei die historischen Begebenheiten dadurch stark in den Hintergrund rücken.

Kommentare