Filmhandlung und Hintergrund

Melancholische Hommage an die Goldenen Zwanziger Jahre nach Kurzgeschichten von Damon Runyon, deren Verfilmung ein Hauch von Tragik umweht. Regisseur und Produzent Howard Brookner starb kurz nach seinem Regiedebüt, dem trotz Staraufgebots und opulenter Bildern wenig Erfolg beschieden war. Madonna („Who’s that Girl“), Rutger Hauer („Blinde Wut“), Matt Dillon („Chicago Blues“) u.v.a. spielen schillernde Figuren, deren...

Die Silvesternacht 1928 markiert auf dem Broadway das Ende der Jazz-Ära. Während die Halbwelt in Mindy’s Restaurant tanzt und feiert, begibt sich Inspektor McNamara mit seinen Bluthunden auf Mörderjagd. Der Gangsterboß The Brain ist dem Tode geweiht, nachdem er von einem Messer am Bauch verletzt wurde. Am Leben bleiben der glücklose Spieler Regret, der mit Lovey Lou sein Traumlos zieht, und Feet Samuels, der für Hortense seine Füße der Wissenschaft vermacht hat, nun aber erkennt, daß seine Angebetete ihn will und nicht sein Geld.

Melancholische Hommage an die Goldenen Zwanziger Jahre, nach Kurzgeschichten von Damon Runyon. Die schillernden Figuren der einzelnen Episoden sind mit Madonna, Matt Dillon und Rutger Hauer besetzt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Melancholische Hommage an die Goldenen Zwanziger Jahre nach Kurzgeschichten von Damon Runyon, deren Verfilmung ein Hauch von Tragik umweht. Regisseur und Produzent Howard Brookner starb kurz nach seinem Regiedebüt, dem trotz Staraufgebots und opulenter Bildern wenig Erfolg beschieden war. Madonna („Who’s that Girl“), Rutger Hauer („Blinde Wut“), Matt Dillon („Chicago Blues“) u.v.a. spielen schillernde Figuren, deren Schicksale durch den Erzähler lose miteinander verbunden werden. Die Spitzenbesetzung wird anfänglich für großes Interesse sorgen, der episodische Charakter des Films und seine theaterhafte Inszenierung werden aber wohl nur beim aufgeschlossenen Publikum Anklang finden.

    Kommentare