1. Kino.de
  2. Filme
  3. Blinde Wut

Blinde Wut

   Kinostart: 17.08.1989

Filmhandlung und Hintergrund

In Rutger Hauer („Hitcher - Der Highwaykiller“, „Gesucht: Tot oder Lebendig“) fand dieser packende Actionthriller den perfekten Hauptdarsteller. Der blonde Holländer verkörpert die Figur des blinden Schwertfechters ebenso mit kämpferischer Glaubwürdigkeit wie mit der nötigen Selbstironie. Regisseur Phillip Noyce („Todesstille“) inszeniert wieder mit traumwandlerischer Sicherheit und verbindet souverän rasante Actionszenen...

Als der blinde Vietnamveteran Nick seinen alten Kameraden Frank besuchen will, erfährt er, daß Frank von dem skrupellosen Gangster MacCready festgehalten wird, der ihn zwingen will, chemische Drogen herzustellen. Franks Frau wird von MacCreadys Killern umgebracht, und so macht sich Nick mit deren kleinem Sohn Billy auf, um Frank zu suchen. Auf dem Weg gelingt es ihm dank seiner Fähigkeit, perfekt mit dem Schwert umzugehen, immer wieder, diverse Mordkommandos auszuschalten. Nick dringt in MacCreadys Casino ein, befreit Frank und sprengt die Gangsterorganisation.

Rutger Hauer als blinder Schwertkämpfer im Kampf gegen skrupellose Drogengangster und Todeskommandos. Packender und mit viel Selbstironie inszenierter Actionthriller von dem Australier Philip Noyce.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In Rutger Hauer („Hitcher - Der Highwaykiller“, „Gesucht: Tot oder Lebendig“) fand dieser packende Actionthriller den perfekten Hauptdarsteller. Der blonde Holländer verkörpert die Figur des blinden Schwertfechters ebenso mit kämpferischer Glaubwürdigkeit wie mit der nötigen Selbstironie. Regisseur Phillip Noyce („Todesstille“) inszeniert wieder mit traumwandlerischer Sicherheit und verbindet souverän rasante Actionszenen und Gags. Mit seinem zugkräftigen Hauptdarsteller und der effektvollen Machart wird sich „Blinde Wut“ beim breiten Actionpublikum als Renner erweisen.

Kommentare