Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt

   Kinostart: 01.05.2008
zum Trailer

Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

Überdreht derbe Komödie mit "American Pie"-Star Jason Biggs.

Mittzwanziger Anderson (Jason Biggs) knabbert schwer am plötzlichen Tod seiner Herzallerliebsten - die just in dem Moment von einem Herzinfarkt dahingerafft wurde, als er ihr einen Heiratsantrag machte. Jahre später überredet ihn sein Kumpel Ted (Michael Weston), Schuldgefühle und Trauer zu überwinden und sich auf dem Date-Markt zurückzumelden. Anderson schießt übers Ziel hinaus, als er die nächstbeste Kellnerin, Katie (Isla Fisher), ehelichen will. Die sagt spontan zu.

Drollige Charaktere und vollkommen verrückte Nebenfiguren leisten einer Fülle absurder Situationen inklusive Überfällen und verkorksten Sexualbegegnungen Vorschub. Daraus ergibt sich eine Indie-Komödie mit romantischem Auftrag und grobem Gross-Out-Humor.

Der erste Versuch eines Heiratsantrages läuft bei Anderson gehörig schief: Anstatt ja zu sagen erleidet seinen Herzensdame einen Herzinfarkt und stirbt. Jahre später versucht sein Kumpel Ted ihm über Lethargie und Trauer hinwegzuhelfen und überredet Anderson sich nach einer neuen Liebe umzuschauen. Allerdings meint er es dann doch etwas zu gut, als er der nächstbesten Kellnerin einen Antrag macht. Zu allem Unglück sagt diese auch noch Ja.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

    1. Jason Biggs, bekannt geworden durch die American Pie-Trilogie und unvergessen seit er dem gedeckten Apfelkuchen völlig neue Bedeutung gab, mimt hier zwar nicht den schusseligen Coming of Age zu Initiierenden, aber auch hier ist er eher Tollpatsch als sensibler Charmeur. Ein wenig zitiert man aber trotzdem den Dauerkalauer American Pie: auch hier darf der Vater seinem Sohn einen wertvollen Rat für den reibungslosen Geschlechtsverkehr mit auf den Weg geben.

      Die äußerst schrullige Belegschaft des Films dekoriert den ansonsten langweiligen Plot. Katies Vater ist im Gefängnis und Andersons Eltern mögen das Experimentieren mit ihren Körpern. Dann wären da noch die Freunde von Katie zu nennen, die sich zum wandernden Volk zählen und doch seit Jahren im gleichen Diner arbeiten. Das sind die Figuren mit denen versucht wird, Farbe ins Spiel zu bringen. Durch ihre kleinen Zwischenspiele wird die fade Geschichte aufgepeppt, was nett ist, aber mehr nicht.

      Eine Ode auf die Unperfektion wird hier gesungen. Heiratsanträge mit Popel an der Nase und auf einem Schrottplatz weisen doch auf die Tragfähigkeit der Ehe auch in schlechten Zeiten hin. Das Motto scheint, die Richtige ist die, gegen die alle Zeichen sprechen. Überhaupt ist das ganze Ambiente des Films dem Trash gewidmet, dem White Trash um genau zu sein. Die Familien aus denen Katie und Anderson stammen sind seltsam-schrullige Angehörige der amerikanischen Unterschicht. Das Setting in dem der Film spielt, könnte man als das Gegenteil einer Postkartenidylle bezeichnen. Es handelt sich um eine Antiromanze an deren Anfang eine Tote steht und das kann wohl nur als Komödie erzählt werden.

      Blind Wedding ist eine Hollywoodkomödie auf mittlerem Niveau, die ihren Namen verdient, unterhaltsam ist, aber nach dem Konsum keine weiteren Spuren hinterlässt.

      Fazit: Recht unterhaltsame romantische Komödie, die durch ihr schrulliges Figurenpersonal versucht zu punkten. Die Story bleibt dünn.
    2. Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt: Überdreht derbe Komödie mit "American Pie"-Star Jason Biggs.

      Bevor sich Michael Ian Black bei „Blind Wedding“ auf den Regiestuhl setzte, verdiente er sein Geld als Drehbuchautor und Schauspieler. Nun liefert er eine skurrile Komödie ab, voller überdrehter, bizarrer Gestalten und mit einem Hang zum deftig-groben Humor. Dafür steht auch Jason Biggs („American Pie“) ein, der die Hauptrolle übernimmt.
    3. „Wertvoll”

        Eine erfrischend skurrile, durchweg gelungene Komödie, bei der der Heiratsantrag untypisch vor der eigentlichen Lovestory erfolgt. So läuft in diesem Film nichts erwartungsgemäß ab. Auf der Odyssee zu ihrer Trauung quer durch Amerika finden die zukünftigen Eheleute - durch das groteske Verhalten ihrer Eltern und Freunde immer wieder auf die Probe gestellt - den Weg zueinander. Frei von Kitsch karikiert diese erfreulicherweise etwas andere Liebeskomödie den Main Stream und agiert mit einem selbstironischen Augenzwinkern.

        Jurybegründung:

        Als Amor mit Pfeil und Bogen will Anderson seine Verlobte Vanessa mit einem Heiratsantrag überraschen, doch aus der Überraschung wird eine Tragödie, die mit dem völlig überraschenden Tod der Braut endet.

        Die Parodie der romantischen Komödie beginnt mit schwarzem Humor und bewegt sich weiter in die Nischen familiärer Verklemmtheiten und Albernheiten. Kein Familienmitglied wird ausgelassen in der Charakterisierung seiner kleinen oder größeren Macken. Nichts ist kleinbürgerlich genug, um nicht zum Anlass einer klischeehaften Überhöhung genommen zu werden, ob nun die Schwangere im Bus oder die Behauptung der jüdischen Weltverschwörung durch das Herstellen von sprechenden Plüschpferden für jüdische Kinder.

        Ein bunter Reigen von Freaks findet sich zusammen, als schließlich die Hochzeit ins Haus steht. Der Messerschlucker und die Artistin, die Eltern des Bräutigams, die sich Sahne vom Körper küssen, oder die Brauteltern, die nicht voneinander lassen können, weil sie immer noch aufeinander fliegen, obwohl die Realitäten schon lange dagegen sprechen. Was für die einen klischeehaft daher kommt, wirkt auf andere ironisierend und geradlinig inszeniert, konsequent in den Stilmitteln und angenehm frei von Pathos. Jeder nach seiner Facon und jedem Tierchen sein Pläsierchen scheint der Film sagen zu wollen, wenn schlussendlich alle im Knast landen und ein Polizist sich zu seiner homosexuellen Neigung bekennt.

        Zum Teil nahm die FBW-Jury im Film zu wenig Einfallsreichtum, stilistische Inkonsequenz und eine rustikale, zu pubertären Fäkalwitzen neigende Ausdrucksform wahr, die zu schlicht und vorhersehbar erschien, während die Jury-Mehrheit den Film positiv empfand und einen interessanten Ansatz zu erkennen vermochte, der den Main Stream karikiert und sein Publikum nicht ausbeutet, sondern mit einem Augenzwinkern agiert.

        Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

      News und Stories

      • Free-TV-Premieren am Donnerstagabend

        Am Donnerstagabend, 21. Juli 2011, haben einige TV-Sender wieder ein paar Free-TV-Premieren im Programm.VOX präsentiert um 20.15 Uhr die Komödie „Blind Wedding“ mit Jason Biggs in der Hauptrolle. Der Film dreht sich um Anderson, der von der Liebe nichts mehr wissen will und sich zurückgezogen hat, seit seine Traumfrau Vanessa bei seinem Heiratsantrag tot umfiel. Doch sein Freund Ted nötigt ihn, ins normale Leben...

        Ehemalige BEM-Accounts  
      • Sky: Die Film-Neustarts dieser Woche

        Das Pay-TV-Unternehmen Sky hat auch diese Woche wieder einige Film-Neustarts zu vermelden, die auf dem Sender Sky Cinema starten. Den Anfang macht am Montag, 12. Oktober 2009 um 20.15 Uhr, die Tragikomödie “Lars und die Frauen“ mit Ryan Gosling. Der Film dreht sich um den Garagenbewohner Lars, der jeden Kontakt zur Außenwelt scheut. Eines Tages taucht er aber bei Bruder Gus und Schwägerin Karin mit seiner großen...

        Ehemalige BEM-Accounts  
      • Heirate mich!

        Heirate mich!

        Zu so einem plumpen Antrag sagt wohl keiner "Ja". Doch es geht noch schlimmer, wie "Blind Wedding" oder "Love Vegas" zeigen.

        Ehemalige BEM-Accounts  
      • Jason Biggs in "The Pleasure of Your Company"

        „American Pie“-Star Jason Biggs wird gemeinsam mit Isla Fisher („The Wedding Crashers“) in der geplanten Komödie „The Pleasure of Your Company“ von Michael Ian Black spielen. Biggs wird dabei in die Rolle eines Mannes schlüpfen, dessen Freundin einen Herzanfall erleidet, als er um ihre Hand anhält und der daraufhin eine völlig Fremde (Fisher) heiraten will. Die Produktion soll noch diesen Herbst in New York an den...

        Kino.de Redaktion  

      Kommentare

      1. Startseite
      2. Alle Filme
      3. Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt