Vor mittlerweile 21 Jahren schlüpfte Wesley Snipes in seine heute wohl bekannteste Rolle und machte als Daywalker Jagd auf Vampire. Der erste Streich „Blade“ schafft es jetzt auf positivem Weg erneut in die Schlagzeilen: Er steht nicht mehr auf dem Index.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) macht 2019 da weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört hat. Zahlreiche brutale Filme wie „Das Haus der 1000 Leichen“ und „Phantasm – Das Böse 2“ wurden 2018 vom Index gestrichen, jetzt erhielt auch „Blade“ diese Rehabilitation, wie Schnittberichte meldet.

1998 kam der Vampire jagende Marvel-Held noch ungeschnitten mit einer FSK-18-Freigabe in die deutschen Kinos. Die anschließende Veröffentlichung auf VHS war dieses Glück nicht beschert, Fans mussten hier mit einer geschnittenen Version und einer Altersfreigabe ab 16 Jahren Vorlieb nehmen.

Deutsche Fans des brutaleren Films hatten im letzten Jahr allen Grund zur Freude:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 Horror-Filme, die 2018 vom Index genommen wurden

Neuer „Blade“-Film kommt (wenn überhaupt) wohl ohne Wesley Snipes

Ein erster Versuch, „Blade“ vom Index zu streichen, lehnte die BPjM 2010 noch ab, der neue Anlauf war jetzt neun Jahre später erfolgreich. Erstmals seit dem Kinostart können deutsche „Blade“-Fans den ersten Teil also bald problemlos in der ungeschnittenen Fassung erwerben. Das war zuvor zwar auch schon möglich, erforderte aber ein wenig mehr Aufwand, da die unzensierte Version nicht beworben werden durfte. Wer nur die gekürzte Variante von „Blade“ im heimischen DVD-Regal stehen hat, kann an dieser Stelle also in naher Zukunft bequem nachbessern.

Die beiden Fortsetzungen blieb das Schicksal von „Blade“ übrigens erspart, beide erschienen ungeschnitten in Deutschland sowohl im Kino als auch später im Home-Entertainment-Bereich. Der letzte Teil „Blade: Trinitiy“ liegt inzwischen auch schon 15 Jahre zurück, dass „Blade 4“ mit Wesley Snipes noch kommt, ist eher unwahrscheinlich.

Der Darsteller des Daywalkers bekundete zwar mehrfach Interesse, erneut auf Vampir-Jagd zu gehen und selbst Kevin Feige, Chef der Marvel Studios, kann sich vorstellen, Blade zurückzubringen. Feige dürfte dabei aber eher ein Reboot als eine weitere Fortsetzung mit Wesley Snipes vorschweben. Ob Disney wirklich einen Vampir-Horror-Film mit höherer Altersfreigabe veröffentlicht, bleibt abzuwarten. Eventuell teilen sich aber einfach Blade und Deadpool ein eigenes, brutales Marvel Cinematic Universe. Der Söldner mit dem losen Mundwerk gehört jetzt schließlich auch zu Disney und sein Darsteller Ryan Reynolds hat dank „Blade: Trinity“ ja schon Vampir-Erfahrung.

Welcher berühmte Vampir am besten zu euch passt, könnt ihr mit unserem Quiz herausfinden:

Quiz: Welcher Vampir ist dein Seelenverwandter?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare