Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Widow
  4. News
  5. Wahre Hintergründe von „Black Widow“: Auf diesen schrecklichen Tatsachen basiert der Marvel-Film

Wahre Hintergründe von „Black Widow“: Auf diesen schrecklichen Tatsachen basiert der Marvel-Film

Wahre Hintergründe von „Black Widow“: Auf diesen schrecklichen Tatsachen basiert der Marvel-Film
© Disney

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Der MCU-Film „Black Widow“ gibt neue Einblicke in die Vergangenheit der Marvel-Heldin. Einige Ereignisse sind von wahren Begebenheiten inspiriert.

Poster Black Widow
Spielzeiten in deiner Nähe

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Mit „Black Widow“ hat Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson), eins der Gründungsmitglieder der Avengers, ihren Solo-Film erhalten. Der Film spielt nach „The First Avenger: Civil War“ und vereint die Geheimagentin mit ihrer russischen Ziehfamilie. Zuschauer*innen erwartet natürlich ein Superheld*innen-Film, der allerdings auch einige Spionagefilm-Elemente enthält. Daher ist der Marvel-Film auch von einigen realen Ereignissen inspiriert, die Den of Geek zusammengetragen hat.

Noch mehr Marvel gibt es bei Disney+: Holt euch jetzt ein Abo

Da wäre zum einen die Geschichte von echten russischen Agent*innen, die sich während des Kalten Krieges in den USA niedergelassen haben. Zum Beispiel Vladimir und Lidya Guryev, die in den 1990er-Jahren unter den Namen Richard und Cynthia Murphy lebten und erst 2010 verhaftet wurden. Das Paar hatte sogar zwei Töchter, die ihren Eltern nach der Ausweisung nach Russland folgen mussten.

Noch mehr spannende Fakten zu den Marvel-Filmen gibt es im Video:

Das steckt hinter dem Roten Raum aus „Black Widow“

Ein weiteres Element aus „Black Widow“, das ebenfalls von wahren Begebenheiten inspiriert wurde, ist der Rote Raum. In dem Marvel-Film handelt es sich um ein geheimes Programm, mit dem junge Mädchen mit Gehirnwäsche und anderen Methoden zu Killern ausgebildet werden. Tatsächlich gab es in der Sowjetunion Schulen, in denen junge Frauen für ein Leben als Geheimagentin trainiert wurden. Dort wurden auch Verführungs-Methoden vermittelt, mit denen Informationen beschafft werden sollten.

Neben „Black Widow“ gibt es noch eine ganze Menge Filme und Serien, die sich mit dem Thema der Spionage beschäftigen. Zum Beispiel der Film „Red Sparrow“ mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle, der auf dem gleichnamigen Buch von Jason Matthews basiert, der über 30 Jahre bei der C.I.A. gearbeitet hat. In der Serie „The Americans“ stehen ebenfalls in den USA lebende Schläferagent*innen im Mittelpunkt und in „Treadstone“, die auf den „Jason Bourne“-Filmen basiert, spielt Gehirnwäsche eine wichtige Rolle. Obwohl „Black Widow“ also ein Superheld*innen-Film von Disney ist, gibt es einige düstere Bezüge zur echten Welt.

Wie gut kennt ihr die Marvel-Filme und -Serien? Testet eurer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.