Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Widow
  4. News
  5. MCU-Actionhammer: Neuer Trailer zu „Black Widow“ sieht einfach nur fetzig aus

MCU-Actionhammer: Neuer Trailer zu „Black Widow“ sieht einfach nur fetzig aus

Hy Quan Quach |

© Disney/Marvel Studios/Jay Maidment

Zum kommenden MCU-Superheld*innenfilm „Black Widow“ ist ein neuer Trailer erschienen, der richtig Lust auf den Film macht.

„Eins ist sicher: Ich fliehe nicht mehr…“, sagt Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson) im neuen Trailer zum Solofilm für die russische Superheldin, die einen erstaunlichen Wandel von einer russischen Agentin zum Mitglied der Avengers vollzogen hat. Und dieser Satz könnte so auch von Disney und Marvel Studios in Bezug auf den Kinostart von Regisseurin Cate Shortlands „Black Widow“ stammen.

Wer zum Kinostart auf der sicheren Seite sein will, kann „Black Widow“ über den VIP-Zugang auf Disney+ sehen: Hier geht es zum Abo.

Denn zwar haben die Verantwortlichen den hiesigen Kinostart von „Black Widow“ noch einmal von Mai 2021 auf den 8. Juli 2021 verschoben, dieses Mal aber zudem eine kostenpflichtige Bereitstellung über den VIP-Zugang (bisher 21,99 Euro pro Film und für unbegrenzten Zugriff über alle unterstützten Plattformen) des hauseigenen Streamingdienstes Disney+ ab dem 9. Juli 2021 angekündigt. Sollten also die Kinos hierzulande aufgrund eines eventuell verlängerten Lockdowns auch im Sommer noch geschlossen sein, wäre damit zumindest die Möglichkeit gegeben, den nächsten Kino-Beitrag im Marvel Cinematic Universe (MCU) zu Hause zu streamen.

Für die Fans, die nun schon seit über einem Jahr auf das Soloabenteuer mit Johansson warten, gibt es jetzt einen neuen Trailer zu bestaunen, der deutlich macht, warum man „Black Widow“ auf keinen Fall verpassen sollte. Und erstmals gibt es einen Blick in die traumatische Vergangenheit der Superheldin:

„Black Widow“ vereint Natasha Romanoff mit alten Weggefährt*innen

„Black Widow“ könnte der tatsächlich letzte MCU-Film mit Scarlett Johansson sein, wenn sie nicht in zukünftigen Marvel-Projekten einen Cameo-Auftritt haben sollte. Umso mehr entzückt die Vorstellung, dass dieses Mal endlich die Vergangenheit von Natasha Romanoff näher beleuchtet wird. Und so kreuzen sich auch wieder die Wege mit den alten Weggefährt*innen Melina Vostokoff (Rachel Weisz), Alexei Shostakov alias Red Guardian (David Harbour) sowie Yelena Belova (Florence Pugh).

Interessant ist hierbei vor allem Belova, denn es sieht ganz danach aus, als würde sie das Erbe von Romanoff als zukünftige Black Widow fortführen. Zumindest ist bestätigt, dass Pugh in der MCU-Serie „Hawkeye“ mit von der Partie sein wird. Da trifft sie dann auf Hailee Steinfelds Kate Bishop. Die beiden könnten in kommenden Avengers-Filmen noch eine große Rolle spielen.

12/15 Punkten? Da kann man sich doch gar nicht mehr als Fan bezeichnen! Wahre Fans bekommen bei diesem Quiz 15/15 Punkten, oder?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories