Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Black Swan
  4. News
  5. Keine Überraschungen: The Kings's Speech großer Gewinner bei den Oscars

Keine Überraschungen: The Kings's Speech großer Gewinner bei den Oscars

Keine Überraschungen: The Kings's Speech großer Gewinner bei den Oscars

Gestern Nacht war es wieder soweit: zum 83. Mal wurden von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences Preise für die besten Leistungen im letzten Filmjahr ausgegeben - anders gesagt, die Oscars wurden verliehen! Im Kodiak Theatre trafen sich zuhauf Stars und solche, die es noch werden wollen, zu einem launigen Festabend, der von den Jungstars Anne Hathaway und James Franco moderiert wurde. Letzterer hatte die Lacher auf seiner Seite, als er im hautengen rosa Kleid und in Marylin Monroe-Gedächtnisperücke auftrat.
Der große Abräumer des Abends war allerdings The King’s Speech. Das Drama gewann in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bestes Originaldrehbuch und hatte mit Colin Forth auch den Besten Hauptdarsteller zu bieten. Insgesamt war es ein Abend ohne jegliche Überraschungen: wie zu erwarten gewann Natalie Portman die Goldstatue für ihre Darstellung in Black Swan, Christian Bale und Melissa Leo aus The Fighter durften sich für die Auszeichnung als Beste Nebendarsteller freuen, Inception gewann drei Preise in den technischen Kategorien und auch The Social Network wurde dreimal ausgezeichnet.
Den Oscar als bester animierter Film gewann erwartungsgemäß Pixars Toy Story 3, während die Dänin Suanne Bier mit In a better word den Oscar für den besten ausländischen Film mit nach Kopenhagen nehmen durfte. Und dass mit The Wolfman einer der größten Gurken des letzten Jahres mit einem Oscar (für die Beste Maske) ausgezeichnet wurde, war einer der Schenkelklopfer des Abends.

Hier noch einmal alle Gewinner der diesjährigen Oscarverleihung:

Bester Film: The King’s Speech

Beste Regie: Tom Hooper (The King’s Speech)

Bester Hauptdarsteller: Colin Firth (The King’s Speech)

Beste Hauptdarstellerin: Natalie Portman (Black Swan)

Bester Nebendarsteller: Christian Bale (The Fighter)

Beste Nebendarstellerin: Melissa Leo (The Fighter)

Bester Animationsfilm: Toy Story 3

Bester fremdsprachiger Film: In a better world (Dänemark)

Bestes Originaldrehbuch: David Seidler (The King’s Speech)

Bestes adaptiertes Drehbuch: Aaron Sorkin (The Social Network)

Bester animierter Kurzfilm: The lost thing (Andrew Ruhemann & Shaun Tan)

Bester Kurzfilm: God of love (Luke Matheny)

Beste Kamera: Wally Pfister (Inception)

Bestes Kostümdesign: Alice im Wunderland

Beste Ausstattung: Alice im Wunderland

Bester Dokumentarfilm: Inside Job (Charles Ferguson)

Bester Dokumentar-Kurzfilm: Strangers no more (Karen Goodman & Kirk Simon)

Bester Schnitt: The Social Network

Bestes Make-Up: The Wolfman

Beste Filmmusik: Trent Reznor & Atticus Ross für The Social Network

Bester Filmsong: "We belong together” - Randy Newman für Toy Story 3

Bester Ton: Inception

Bester Tonschnitt: Inception

Beste visuelle Effekte: Inception