Jennifer Lawrence für Darren Aronofskys nächsten Film gehandelt

Kino.de Redaktion |

Black Swan Poster

Mit Filmen wie The Wrestler, Black Swan und The Fighter erntete der Regisseur Darren Aronofsky viel Kritikerlob und traf auch den Nerv des Publikums. Sein letztes Projekt Noah mit Oscar-Preisträger Russell Crowe als biblischer Arche-Konstrukteur konnte an den großen Erfolg der Vorgänger allerdings nicht mehr ganz anknüpfen. Laut "Variety" soll nun in seinem nächsten Film mit Jennifer Lawrence wieder ein Oscar-prämierter Star die Hauptrolle übernehmen. Das Branchenblatt will ferner wissen, dass Larence mit Aronofsky bereits in frühen Verhandlung steht.

Wie darüber hinaus "The Hollywood Reporter" berichtete, ist sie aktuell aus The Rosie Project ausgestiegen, welches Richard Linklater in der Entwicklung hatte. Diese Entscheidung könnte tatsächlich damit im Zusammenhang stehen, dass Lawrence lieber mit Aronofskys drehen möchte. Über dessen mysteriöses nächstes Filmprojekt kann derzeit aber so gut wie gar nichts berichtet werden, außer, dass der Filmemacher hofft, mit den Dreharbeiten im Frühjahr beginnen zu können. Aronofsky hat üblicherweise zeitgleich immer mehrere Filme in der Entwicklung (darunter auch ein Evel Knievel-Biopic). Zuletzt drang etwas Konkretes über ein Filmvorhaben durch, bei dem ein junger Maler im Mittelpunkt stehen sollte, dessen Leinwandkreationen auf wundersame Weise plötzlich zum Leben erwachen. Nach einigen Streitereien über die Höhe des Budgets stieg Partner New Regency jedoch aus dem Projekt aus.

Auch ohne Beteiligung an der Romanverfilmung The Rosie Projekt, die von einem introvertierten Genetiker handelt, der mit statistisch ausgefeilten Fragebögen beabsichtigt, die perfekte Ehefrau für sich zu finden. Dann aber über Rosie stolpert, die im Grunde das Gegenteil von dem verkörpert, was nach wissenschaftlicher Definition zu ihm passen würde, ist der Terminkalender von Lawrence gut gefüllt: Am 19. November kehrt sie mit Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 in die deutschen Kinos zurück; ab dem 31. Dezember ist sie im Biopic Joy - Alles außer gewöhnlich zu sehen - gemeinsam mit Bradley Cooper, mit dem sie schon für Silver Linings vor der Kamera stand; und am 19. Mai 2016 startet Bryan Singers X-Men: Apocalypse, in dem sie abermals die Gestaltwandlerin Mystique spielen wird.

(Bild: Studiocanal)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Black Swan
  5. Jennifer Lawrence für Darren Aronofskys nächsten Film gehandelt