Filmhandlung und Hintergrund

Köstliche französische Minderheitenkomödie im Stile von „Tee im Harem des Archimedes“ und „Mein wunderbarer Waschsalon“. Der Debütfilm des Regisseurs Thomas Gilou überzeugt durch erfrischenden Witz und stellt dem versierten Jacques le Tourangea („Die Glorreichen“, „Der Boss“) junge Talente zur Seite. Engagierte Videothekare erzielen mit diesem außergewöhnlichen Kleinod gute Umsätze.

Um die Sanierung ihres Viertels zu verhindern und somit drohender Obdachlosigkeit zu entgehen, lassen die afrikanischen Bewohner einen zauberkundigen Marabout einfliegen. An dessen Stelle aber entsteigt der junge Schwarze Lemmy dem Flugzeug, der versucht, mittels Schwarzer Magie und der Hilfe seiner Cousine den zuständigen Beamten Michel zu verhexen. Michel und Anisette aber verlieben sich ineinander und Michel baut zusehends seine Vorurteile gegenüber Afrikanern ab. Als er Anisette bei einer Demonstration beisteht, wird er entlassen, kann aber durch seine Unterschrift doch noch den Abriß des Viertels verhindern.

Um der Sanierung ihres Viertels und somit drohender Obdachlosigkeit zu entgehen, lassen die afrikanischen Bewohner einen zauberkundigen Marabout einfliegen. An dessen Stelle aber entsteigt der junge Schwarze Lemmy dem Flugzeug, der versucht, mit Schwarzer Magie und der Hilfe seiner Cousine den zuständigen Beamten Michel zu verhexen. Regisseur Thomas Gilou debütiert mit einer köstlichen französischen Minderheitenkomödie, die durch erfrischenden Witz überzeugt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Köstliche französische Minderheitenkomödie im Stile von „Tee im Harem des Archimedes“ und „Mein wunderbarer Waschsalon“. Der Debütfilm des Regisseurs Thomas Gilou überzeugt durch erfrischenden Witz und stellt dem versierten Jacques le Tourangea („Die Glorreichen“, „Der Boss“) junge Talente zur Seite. Engagierte Videothekare erzielen mit diesem außergewöhnlichen Kleinod gute Umsätze.

Kommentare