Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bitter Feast

Bitter Feast

Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Der Folterhorror gebiert nicht nur Splatterexzesse, sondern auch solche Exemplare, die eher vom psychologischen Terror handeln. „Bitter Feast“ erzählt von verletzten Eitelkeiten und den Wonnen der Rache, es wird nicht lange über Identitäten oder Motive gerätselt, stattdessen kommen die zentralen Figuren früh zur Sache, und das ungleiche Duell nimmt seinen trotzdem äußerst spannenden Lauf. Keiner der Kontrahenten...

Peter Grey ist unter allen Fernsehköchen einer der ehrgeizigsten und ambitioniertesten, weshalb es ihn zutiefst verletzt, als ausgerechnet er aufgrund einer Kampagne des persönlich komplett heruntergekommenen Internet-Gastrokritikers Franks seine Job und seine Kochsendung verliert. Grey sinnt auf Rache, macht Franks ausfindig und entführt ihn kurzerhand auf sein ländliches Anwesen fernab der Zivilisation. Dort legt er den Widersacher in Ketten und zwingt ihn, besser zu kochen als er selbst. Und wann immer Franks scheitert, wird er bestraft.

Ein Fernsehkoch rächt sich auf originelle Weise an einem Gastrokritiker, der ihm die Karriere ruinierte. Folterhorror mit überzeugenden Darstellern und ohne übertriebenes Blutvergießen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Bitter Feast

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Folterhorror gebiert nicht nur Splatterexzesse, sondern auch solche Exemplare, die eher vom psychologischen Terror handeln. „Bitter Feast“ erzählt von verletzten Eitelkeiten und den Wonnen der Rache, es wird nicht lange über Identitäten oder Motive gerätselt, stattdessen kommen die zentralen Figuren früh zur Sache, und das ungleiche Duell nimmt seinen trotzdem äußerst spannenden Lauf. Keiner der Kontrahenten ist besonders sympathisch, aber das braucht es auch nicht in diesem Fall von kühl kalkulierter Selbstjustiz. Für Thriller- und Horrorfans.
    Mehr anzeigen