Damit kann die ARD vollends zufrieden sein: 8,69 Millionen Zuschauer ab drei Jahren – das entspricht einem Marktanteil von 27,1 Prozent – sahen am Mittwochabend, 31. März 2010, den TV-Film „Bis nichts mehr bleibt“. Und der Film holte nicht nur den Tagessieg beim Gesamtpublikum, sondern war auch bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren mit 2,20 Millionen und einem Marktanteil von 17,3 Prozent ein voller Erfolg.“Bis nichts mehr bleibt“ thematisiert die bewegende Lebens- und Leidensgeschichte des jungen Familienvaters Frank Reiners, der sich auf die fragwürdigen Versprechen und Praktiken der Scientologen einlässt und am Ende seine Familie an Scientology verliert.

In den Hauptrollen sind Felix Klare und Silke Bodenbender als junges Ehepaar Reiners, Nina Kunzendorf als Scientologin Helen, Robert Atzorn und Sabine Postel als besorgte Eltern sowie Kai Wiesinger und Suzanne von Borsody als engagierte Anwälte zu sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare