Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bikini Bloodbath

Bikini Bloodbath


Bikini Bloodbath: Jeder Anflug von Handlung ist nur ein Vorwand für Messerstecherei, halbhüllenloses Gehopse und rohen Scherz in dieser für wenig bis gar kein Geld aus dem Hinterhofboden gestampften Horrorsexfilm. Im Gegensatz zu Schauwerten ist für Selbstironie reich gesorgt, wenn Thirtysomethings mit Bauarbeiterplauze offiziell Hochschüler mimen und sich gegenseitig surreal an die Dreckwäsche gehen, bevor zur Erleichterung der...

Filmhandlung und Hintergrund

Jeder Anflug von Handlung ist nur ein Vorwand für Messerstecherei, halbhüllenloses Gehopse und rohen Scherz in dieser für wenig bis gar kein Geld aus dem Hinterhofboden gestampften Horrorsexfilm. Im Gegensatz zu Schauwerten ist für Selbstironie reich gesorgt, wenn Thirtysomethings mit Bauarbeiterplauze offiziell Hochschüler mimen und sich gegenseitig surreal an die Dreckwäsche gehen, bevor zur Erleichterung der...

Letzter Tag an der High School auf dem Dorf, und die Abschlussklasse gedenkt ihn würdig zu begießen. Die Mädchen verabreden sich nach dem Volleyball zur Bikini-Party, später sollen noch die wenigen heterosexuellen Jungs vom Football-Team hinzustoßen. Letztere veranstalten zuvor nämlich ihren eigenen kleinen Ringelpiez. Was noch keine der beiden Fraktionen ahnt: Ein wahnsinniger Massenmörder in der Kluft eines Chefkochs treibt in der Umgebung sein Unwesen und täte nur zu gerne Teenies filetieren.

Unangemeldet erscheint der wahnsinnige Schlitzer zur Bikiniparty einer freizügigen Hochschülerclique. Low-Budget-Horror mit starker selbstironischer Note.

Darsteller und Crew

  • Debbie Rochon
  • Russ Russo
  • Leah Ford
  • Thomas Edward Seymour
  • Margaret Rose Champagne
  • Carmine Capobianco
  • Olja Hrustic
  • Anna-Karin Eskilsson
  • Robert Cosgrove jr
  • Jonathan Gorman
  • Bruce Seymour
  • Christopher W. Doyle
  • Tim Kulig

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Jeder Anflug von Handlung ist nur ein Vorwand für Messerstecherei, halbhüllenloses Gehopse und rohen Scherz in dieser für wenig bis gar kein Geld aus dem Hinterhofboden gestampften Horrorsexfilm. Im Gegensatz zu Schauwerten ist für Selbstironie reich gesorgt, wenn Thirtysomethings mit Bauarbeiterplauze offiziell Hochschüler mimen und sich gegenseitig surreal an die Dreckwäsche gehen, bevor zur Erleichterung der Horrorfreak-Hete endlich auch ebensolche Tussen im Whirlpool planschen und der billige Boogeyman seinen Dienst aufnimmt.
    Mehr anzeigen