Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Big Man / Il professore - 395000 dollari l'oncia

Big Man / Il professore - 395000 dollari l'oncia

Filmhandlung und Hintergrund

Michele Constantin, der markante französische Star („Ein Bulle sieht rot“) ist diesmal der Gegenspieler Jack Clementis. Auch der dritte, wieder in sich abgeschlossene Teil der „Big Man“-Serie bietet erneut solide Krimi-Ware und setzt wie die beiden ersten Folgen vor allem auf die bullig-sympathische Präsenz seines Hauptdarstellers. Genrefreunde und Fans des sympathischen Bud Spencer kommen gleichermaßen auf ihre Kosten...

Vor Jahren schon hat der gerissene Gangster Xavier einen Transporter mit 700 Kilo Gold, versichert bei Lloyds, entführt und im Sumpf versenkt. Die ruinöse Prämienauszahlung ist von der Gesellschaft nicht länger zu akzeptieren - „Big Man“-Clementi muß an die Front. Der Dicke mit den seltsamen Methoden läßt sich ins Gefängnis einweisen, um gleich darauf wieder auszubrechen - mit Xavier, dem einzigen Mann, der weiß, wo die wertvolle Fracht versteckt ist. Doch Xavier ahnt, daß Clementi kein Krimineller ist. Jack Clementi gelingt es natürlich nach langer Verfolgungsjagd, den Gangster wieder dorthin zu befördern, wo er hingehört: hinter schwedische Gardinen.

Big Man, Top-Agent einer Versicherungsgesellschaft, wird ins Gefängnis eingeschleust, um dem Gangster Xavier das Versteck eines Goldtransporters zu entlocken. Die beiden brechen aus dem Gefängnis aus. Doch der Verbrecher durchschaut Big Man und entkommt mit der Beute.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Michele Constantin, der markante französische Star („Ein Bulle sieht rot“) ist diesmal der Gegenspieler Jack Clementis. Auch der dritte, wieder in sich abgeschlossene Teil der „Big Man“-Serie bietet erneut solide Krimi-Ware und setzt wie die beiden ersten Folgen vor allem auf die bullig-sympathische Präsenz seines Hauptdarstellers. Genrefreunde und Fans des sympathischen Bud Spencer kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Gute Umsatzerwartungen.
    Mehr anzeigen