Mit solch Filmen wie London Has Fallen, Ben-Hur und Going In Style, die allesamt mit Morgan Freeman nächstes Jahr ins Haus stehen, scheint der beliebte Filmveteran keinerlei Ermüdungserscheinungen zu zeigen oder auch nur Anzeichen dafür zu liefern, es kürzer angehen lassen zu wollen. Der 78-jährige Hollywoodstar dreht munter einen Streifen nach dem anderen. Aktuell unterschrieb er für die Action-Komödie Cold Warriors.

In Szene setzen wird den Film Die Schlümpfe-Regisseur Raja Gosnell, und Todd Berger (It’s a Disaster - Bist du bereit?) ist als Drehbuchautor bei dem Projekt beteiligt. Freeman wird in der Rolle eines CIA-Agenten im Ruhestand zu sehen sein (hatten wir bereits in R.E.D.), der noch eine unerledigte Angelegentlich aus der Zeit des Kalten Krieges hätte. Um diese endlich zu Ende zu bringen, engagiert er seinen von Videospielen besessenen Stiefsohn, da er dessen neumodische Hitech-Kenntnisse benötigt.

Cold Warriors wird von Millennium Entertainment getragen, welches sowohl hinter London Has Fallen als auch dem Expendables-Franchise steht. Avir Lerner tritt wie üblich als ausführender Produzent in Erscheinung; gemeinsam mit Robin Schorr, Mark Gill und Lori McCreary von Freemans eigener Revelations-Filmgesellschaft. Neben den bereits Eingangs genannten Filmen wird Freeman überdies noch in David Gleesons (The Front Line). Action-Drama Down to a Sunless Sea zu sehen sein. Darin kreist die Handlung um einen Airbus A380, der sich mit 600 Passagieren zwischen Los Angeles und Tokio in der Luft befindet, als alle Flughäfen der Welt plötzlich in einem Nuklearkrieg ausgelöscht werden.

(Bild: Universal)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare