Bella Block: Tod eines Mädchens

  1. Ø 5
   1997
Bella Block: Tod eines Mädchens Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Bella Block: Tod eines Mädchens: Der vierte Teil der beliebten Krimireihe mit Hannelore Hoger in der Titelrolle.

In einem Hochhausviertel am Stadtrand von Hamburg häufen sich Selbstmorde junger Mädchen. Doch im Fall der 13-jährigen Claudia glaubt Bella Block nicht an Selbstmord. Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf die ebenfalls 13-jährige Manuela, die sich prostituiert – und das mit Wissen ihrer Mutter. Da geschehen die nächsten Morde: Zwei Zuhälter werden tot aufgefunden.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Auch die von Markus Imboden inszenierte vierte Folge der ZDF-Krimireihe nach den gleichnamigen Romanen von Doris Gercke hielt die hohe Qualität, die die ersten Teile vorgelegt hatten. Martina Gedeck wurde für ihre intensive Darstellung der Mutter eines der Mädchen mit dem Grimme Preis und dem Goldenen Löwen ausgezeichnet. „Bella Block“ ist längst ein Klassiker des deutschen Krimigenres: Im Januar 2006 lief die 20. Folge, ein Ende der Reihe ist nicht in Sicht.

Kommentare