Before I Wake

  1. Ø 4.4
   2015

Before I Wake: Der Psychoschocker von Horror-Meister Mike Flanagan handelt von den Adoptiveltern eines Pflegekindes, dessen Albträume sich körperlich manifestieren.

Trailer abspielen
Before I Wake Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Before I Wake

Filmhandlung und Hintergrund

Before I Wake: Der Psychoschocker von Horror-Meister Mike Flanagan handelt von den Adoptiveltern eines Pflegekindes, dessen Albträume sich körperlich manifestieren.

Das Ehepaar Jessie (Kate Bosworth) und Mark (Thomas Jane) musste in seiner Vergangenheit bereits einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Ihr gemeinsamer Sohn ist früh verstorben und um den Schmerz zu verarbeiten, beschließen die beiden, den Waisenjungen Cody (Jacon Tremblay) bei sich aufzunehmen. Der Achtjährige scheint ein liebeswertes Kind zu sein und sich bei dem Paar wohlzufühlen. Auch Mark und Jessie sind von Cody angetan, wodurch einer glücklichen Zukunft der drei nichts mehr im Weg stehen sollte. Wäre da nicht die außergewöhnliche Fähigkeit, über die Cody verfügt.

Wenn Cody einschläft, werden seine Träume real. Die Bilder seines kindlichen Unterbewusstseins nehmen dingliche Gestalt in der Welt an und so sehen Jessie und Mark in der ersten Nacht leuchtende Schmetterlinge, die durch das Zimmer fliegen. Als Jessie die Fähigkeit ausnutzt, um ihr verstorbenes Kind wiederzusehen, fällt Cody jedoch in grauenvolle Alpträume, die so real sind, dass sie töten können.

„Before I Wake“ — Hintergründe

Horrorfilm-Fans haben bestimmt bereits von Regisseur Mike Flanagan gehört, der hinter übernatürlichen Schockern wie „Oculus“, „Ouija: Ursprung des Bösen“ oder der Netflix-Serie „The Haunting of Hill House“ steckt. Mit „Before I Wake“ hat Flanagan einen bildgewaltigen Trip inszeniert, der sich in das träumende Unterbewusstsein eines Kindes wagt. Gespielt wird Cody von Jungstar Jacon Tremblay („Wunder“), die Rollen der überraschten Adoptiveltern werden von Kate Bosworth („The Domestics“) und Thomas Jane („Predator – Upgrade“) übernommen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(11)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Mit den Filmen „Absentia“ und „Oculus“ hat sich Mike Flanagan als Horror-Regisseur der Zukunft empfohlen – und löst das gegebene Versprechen nun mit seinem aufwändigsten und gelungensten Film bislang ein – ein intensiver, innovativer und packender psychologischer Schocker mit Ecken und Kanten, der mit simplen Mitteln eine unheilvolle Atmosphäre herauf beschwört und bei seinen vielen Wendungen und starken Momenten stets auf seine namhafte Besetzung, allen voran Thomas Jane und Kate Bosworth, bauen kann.

News und Stories

Kommentare