Filmhandlung und Hintergrund

Einer von John Fords persönlichen Lieblingsfilmen, der durch Henry Fonda in der Hauptrolle die Ernsthaftigkeit, Intensität und Integrität gewinnt, die Fonda in fast allen seinen Rollen vermittelte. Der Film entstand nach dem Roman von Graham Greene, dessen Generalthema die Gewissenskonflikte von Gläubigen sind. Bei Greene ist der Priester Alkoholiker und Ehebrecher ist, was man im Film getilgt hat. Hervorragend die...

Henry Fonda spielt einen Priester in einem lateinamerikanischen Polizeistaat, wo die Kirche mit einem Bann belegt ist. Er versteckt sich vor der Polizei, lebt bei einer frommen Gläubigen. Als man ihn sucht, gibt er seine Identität nicht zu. Ein anderer stirbt an seiner Stelle. Seine letzte Chance, das Land zu verlassen, verpasst er, weil er einer kranken Frau hilft. Er kehrt zurück, um einen gesuchten Verbrecher die letzte Ölung zu geben und gerät in eine Falle. Er wird hingerichtet. Ein neuer Priester tritt an seine Stelle.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Einer von John Fords persönlichen Lieblingsfilmen, der durch Henry Fonda in der Hauptrolle die Ernsthaftigkeit, Intensität und Integrität gewinnt, die Fonda in fast allen seinen Rollen vermittelte. Der Film entstand nach dem Roman von Graham Greene, dessen Generalthema die Gewissenskonflikte von Gläubigen sind. Bei Greene ist der Priester Alkoholiker und Ehebrecher ist, was man im Film getilgt hat. Hervorragend die expressionstische Fotografie des mexikanischen Kameramennes Gabriel Figueroa (Arbeiten für Luis Bunuel).

Kommentare