Filmhandlung und Hintergrund

Rowan Atkinson tobt sich zweimal als Mr. Bean in zwei Spielfilmen aus.

„Bean - Der ultimative Katastrophenfilm“: Museumswärter Bean wird von seinen genervten Vorgesetzten nach Amerika geschickt, wo er als vermeintlicher Kunstexperte der Präsentation des Gemäldes „Whistler’s Mother“ bei einer Museumseröffnung beiwohnen soll. „Mr. Bean macht Ferien“: Losglück beschert Mr. Bean einen Urlaub in Frankreich, während dem sich ihm ein kleiner Junge und eine Nachwuchsschauspielerin anschließen. Gemeinsam landen sie schließlich bei den Filmfestspielen in Cannes.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Bean / Mr. Bean's Holiday: Rowan Atkinson tobt sich zweimal als Mr. Bean in zwei Spielfilmen aus.

    Zwei Spielfilmabenteuer mit Mr. Bean alias Rowan Atkinson, der nach beispielloser TV-Karriere zum erfolgreichen Sturm auf die Kinoleinwand ansetzte. Die Möglichkeiten des längeren Formates nutzend, stehen Bean aufregende Auslandsaufenthalte ins Haus: Während er in „Der ultimative Katastrophenfilm“ Kalifornien unsicher macht, führt ihn „Mr. Bean macht Ferien“ quer durch Frankreich bis nach Cannes, wo er dank der Aufnahmen seiner Videokamera bei den Filmfestspielen für Furore sorgt.

Kommentare