Drehbuchautor und Regisseur Carsten Unger bereitet seinen Debütfilm „Bastard“ vor, in dem es um den 13-jährigen Leon geht. Der Junge erfährt, dass er adoptiert wurde, und macht sich auf die Suche nach seiner leiblichen Mutter. Er findet sie und ihre Familie, zu der ein Mann und ein achtjähriger Sohn gehören. Leon entführt das Kind und reklamiert dessen Platz in der Familie. Die Polizei ist aufgrund des Alters von Leon ziemlich machtlos und schickt eine Psychologin vor, die im Gespräch mit Leon herausfinden soll, wo der entführte Junge versteckt ist. Das Projekt ist eine Produktion von Gifted Films Ludwigsburg.

Zu den Kommentaren

Kommentare