Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Von wegen „Sensation”: „Bares für Rares”-Händler lassen Rentner eiskalt im Stich

Von wegen „Sensation”: „Bares für Rares”-Händler lassen Rentner eiskalt im Stich

Von wegen „Sensation”: „Bares für Rares”-Händler lassen Rentner eiskalt im Stich
© ZDF / Guido Engels

Zwar ist eine positive Expertise oftmals bereits die halbe Miete für einen erfolgreichen Verkauf bei „Bares für Rares“, doch dieses Motto geht nicht immer automatisch auf. Verkäufer Detlef Ritter kann davon ein betrübliches Lied singen.

Mit einem Adelsbrief machte Detlev Ritter nicht nur seinem Nachnamen alle Ehre, auch Experte Albert Maier war von dem Schriftstück sehr angetan. Doch leider stand er mit dieser Meinung bei „Bares für Rares“ so ziemlich alleine da. Doch fangen wir beim Anfang an. In der Hoffnung, seinen Enkelkindern eine finanzielle Freude machen zu können, betrat der ehemalige Maschinenbautechniker aus Rosenberg die Hallen der Trödelshow.

Schnell packte der Sachverständige das Diplom aus seiner schmuckvollen Verpackung und bestätigte die Echtheit und vor allem die Vollständigkeit der Dokumente aus dem 18. Jahrhundert. Da selbst die offizielle Beglaubigung in Form eines Gewichtes nicht fehlte, platzte Albert Maier nach eigenem Bekunden fast vor Begeisterung. Mindestens 3.000 Euro sollte die „Sensation“ erzielen, so seine finale Expertise. Die Händlerkarte war Detlev Ritter damit sicher, doch leider änderte sich die Lage in nur wenigen Augenblicken eklatant.

Kein Verkauf: Händler bleiben weit unter der Expertise

Verschenken wollte Detlef Ritter sein Schätzchen nicht. Die Expertise von mindestens 3.000 Euro sollte schon erreicht werden, so seine Prämisse. Dass er eine solche Summer erreichen könnte, hielt der Verkäufer nach den warmen Worten von Albert Maier für möglich, doch leider sollte sich der Optimismus als Trugschluss herausstellen.

Mehr als 1.300 Euro wollte niemand bieten, auch wenn Wolfgang Pauritsch die Urkunde als sehr interessant bezeichnete. Doch für diese Summe wollte Detlef Ritter die Urkunde auf keinen Fall abgeben. So entschied er sich, das gute Stück wieder mit nach Hause zu nehmen. Mit solch niedrigen Geboten hat der gute Mann nicht gerechnet, sodass sein Ausflug in den Händlerraum nur von kurzer Dauer war. Deutlich besser lief es in diesen Fällen, wie ihr im Video nachschauen könnt.

Bares für Rares: Die 5 teuersten Stücke

„Bares für Rares“ wird wie gewohnt von Montag bis Freitag um 15:05 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Wiederholungen laufen beim Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr. Das Konzept der Sendung hat sich bis heute nicht verändert: Menschen wie Detlef Ritter lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Wie würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.