Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Paukenschlag bei „Bares für Rares”: Verkäufer verzichtet auf Geld und bricht Verhandlung ab

Paukenschlag bei „Bares für Rares”: Verkäufer verzichtet auf Geld und bricht Verhandlung ab

Author: Marek BangMarek Bang |

© ZDF / Guido Engels

Wer zu „Bares für Rares“ geht, freut sich in der Regel über gute Angebote im Händlerraum. Bei Verkäufer Andreas Kukral sorgte der winkende Geldsegen allerdings für eine völlig gegenteilige Reaktion.

Andreas Kukral aus Amstetten wollte ein Erbstück bei „Bares für Rares“ zu Geld machen, doch schon bei der Expertise begann der Jurist seinen Besuch in der Trödelshow infrage zu stellen. Einst kaufte seine Mutter eine Skulptur in Berlin, die einen schwarzen Adler zum Motiv hatte, ahnte allerdings nicht, zu welchem Zweck sie 1925 angefertigt wurde.

Für Aufklärung sorgte Experte Detlev Kümmel, der den Adler als Geschenk zum Stiftungsfest der Freimaurer–Loge „ Zum schwarzen Adler“ identifizierte. Entsprechend hoch schätzte er den Wert des Unikates ein. Bis zu 2.000 Euro sollten schon erzielt werden, zumal die sogenannte Johannisloge in Berlin noch existiere. Wer weiß, vielleicht würde einer der Brüder das besondere Stück von Lucki und Co. kaufen wollen. Von der Expertise sichtlich beeindruckt musste Andreas Kukral regelrecht dazu gedrängt werden, die Händlerkarte anzunehmen. Bald sollte sich herausstellen, warum er so zögerlich agierte.

Verkäufer bricht Verhandlung ab und will Erbstück verschenken

Im Händlerraum wollten alle die seltene Skulptur kaufen. Sie witterten ein mögliches Geschäft mit einem der Logenbrüder und waren mit ihren Geboten schnell weit über der Expertise. Auch Lucki zeigte sich ungeahnt gut bei Kasse und bot stolze 2.500 Euro. Doch als Fabian Kahl noch tiefer in die Tasche greifen wollte, überraschte Andreas Kukral jeden mit einer ungewöhnlichen Entscheidung.

Er wolle den Adler der Freimaurer-Loge zurückgeben und breche die Verhandlung daher ab. Die Figur gehöre den Freimaurern. Geld wolle er von den Mitgliedern der Loge keines, sie müssten die Skulptur lediglich bei ihm abholen.

Zwar schauten Waldi und Co. etwas verdutzt aus der Wäsche, dennoch zeigten sie sich mit der noblen Geste des Verkäufers einverstanden. So verließ Andreas Kukral den Händlerraum unverrichteter Dinge, allerdings um einen Entschluss reicher.

Rührig ging es auch in diesen Fällen zu. Hier sind die emotionalsten Momente aus „Bares für Rares“.

„Bares für Rares“ läuft an Werktagen um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich bis heute lang nicht verändert: Menschen wie Andreas Kukral lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis. In der Regel nehmen sie das Geld von Lucki und Co. am Ende auch an.

Bares für Rares: Die spannendsten Geschichten, die interessantesten Objekte, die sensationellsten Gebote

Bares für Rares: Die spannendsten Geschichten, die interessantesten Objekte, die sensationellsten Gebote

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euch im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare