Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Klartext über „Bares für Rares” von Albert Maier: „Es gibt auch Spannungen”

Klartext über „Bares für Rares” von Albert Maier: „Es gibt auch Spannungen”

Author: Marek BangMarek Bang |

© ZDF

„Bares für Rares“-Urgestein Albert Maier verrät überraschende Details aus der Geschichte der beliebten Trödel-Show.

Er ist von der ersten Minute an dabei und denkt nicht ans Aufhören: Kunsthändler Albert Maier zählt zu den bekanntesten Gesichtern von „Bares für Rares“ und ist aus der beliebten Fernsehsendung nicht wegzudenken. In der Webtalkshow von Nico Gutjahr plauderte der Experte gemeinsam mit seiner Kollegin Wendela Horz nun aus dem Nähkästchen.

Dabei entlockte der sympathische Moderator Albert Maier ein überraschendes Geständnis. So gebe es zwischen den Kollegen durchaus Spannungen, was aber bei einer so langen Zusammenarbeit ganz normal sei. Mit manchen seiner Mitstreiter verstehe er sich besser als mit anderen, so die entwaffnend offenen Worte des Experten. Mit wem sein Verhältnis nicht so gut ist, wollte der Gentleman natürlich nicht preisgeben.

Wendela Horz sprang ihm zur Seite und meinte, der Druck bei „Bares für Rares“ sei enorm, zumal von der Genauigkeit der Expertise für den Verkäufer viel abhänge.

Neben seinem Geständnis (ab Minute 27) bezüglich der Sendung plauderte Albert Maier auch über Privates. So sei er früher Musiker gewesen und habe schon immer langes Haar getragen. Das ganze Gespräch zwischen Nico Gutjahr und seinen Gästen könnt ihr euch hier im Video anschauen.

Klartext: Bei „Bares für Rares“ ist alles echt

Vor einiger Zeit war Albert Maiers Kollege Walter Lehnerz zu Gast bei Nico Gutjahr und verriet unter anderem das Geheimnis um seine ominösen 80 Euro. Außerdem machte er deutlich, dass sämtliche Fake-Vorwürfe gegen „Bares für Rares“ aus der Luft gegriffen seien. Wendela Horz und Albert Maier bekräftigten seine Aussagen nochmal eindeutig.

Beide machten deutlich, dass sie die Exponate, deren Wert sie bestimmen sollen, tatsächlich erst in der Sendung zu sehen bekommen und nicht etwa im Vorfeld. Manchmal bekommen sie allerdings ein Foto zur Verfügung gestellt, um eine rudimentäre Recherche durchführen zu können (Ab Minute 7 im Video).

VIDEO: Das waren die 5 größten Enttäuschungen bei „Bares für Rares“

„Bares für Rares“ könnt ihr von Montag bis Freitag jeweils um 15:05 Uhr im ZDF anschauen. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung ist immer gleich: Menschen lassen ihre Ware von Experten wie Wendela Horz und Albert Maier bewerten und feilschen dann mit interessierten Händlern um den Verkaufspreis.

Ihr braucht eine Alternative zu „Bares für Rares“? Dann testet den neuen Streamingdienst von Disney: Hier geht es zur kostenlosen Probezeit von Disney+

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare