Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Klare Ansage bei „Bares für Rares”: Händlerin Susanne lässt penetranten Verkäufer abblitzen

Klare Ansage bei „Bares für Rares”: Händlerin Susanne lässt penetranten Verkäufer abblitzen

Author: Marek BangMarek Bang |

© ZDF / Frank W. Hempel

Eine Verkaufsstrategie zu entwickeln, kann im Händlerraum von „Bares für Rares“ oftmals sehr nützlich sein. Man sollte allerdings aufpassen, nicht über das Ziel hinauszuschießen.

Barkeeper Richard Ritter hatte ein fixe Idee. Einst erstand er eine Büste für zehn Ostmark, nun wollte er das Abbild einer jungen Dame bei „Bares für Rares“ gewinnbringend veräußern. Um seine Erfolgschancen zu erhöhen verpasste er der Büste den Namen „heilige Susanna“ und hoffte, dass Namensvetterin Susanne Steiger sich in ihr wiedererkennen würde.

Doch schon bei der Expertise stieß dieses Vorhaben an seine Grenzen. Während der Verkäufer felsenfest davon überzeugt war, dass die abgebildete Dame der Händlerin ähnlich sehe, konnten weder Horst Lichter noch Albert Maier dieser Einschätzung etwas abgewinnen. Den Wert der Figur taxierte der Experte allerdings auf bis zu 500 Euro. Damit war Richard Ritter die Händlerkarte sicher, was er allerdings dazu nutzte, um seinen ursprünglichen Plan offensiv in die Tat umzusetzen.

„Heilige Susanna“ kann bei Susanne Steiger nicht punkten

Im Händlerraum blieb Richard Ritter bei seiner Geschichte und präsentierte seine Skulptur als „heilige Susanna“. Auch als Walter Lehnertz ihn etwas unsanft fragte, ob er sich bei der Händlerin einschleimen wolle, änderte der Verkäufer seine Strategie nicht. Vielmehr legte er noch einen Zahn zu und forderte Susannes Kollegen auf, das Exponat zu kaufen und es ihr zu Weihnachten zu schenken.

Die waren zwar sichtlich irritiert, zeigten an der Büste allerdings doch Interesse, wenn auch aus anderen Gründen. Die Herren in der Runde boten sich schließlich bis zu 600 Euro hoch, doch Susanne Steiger ließ die ganze Aktion kalt. Ausgerechnet sie war die einzige, die kein Gebot abgab. Die Taktik von Richard Ritter hat sich entsprechend als absolut überflüssig erwiesen. Wer weiß, vielleicht wäre ohne das ganze Brimborium noch mehr drin gewesen.

Während der Auftritt von Richard Ritter eher für Kopfschütteln sorgte, flossen anderweitig auch mal die Tränen. Hier sind die emotionalsten Momente aus „Bares für Rares“ .

„Bares für Rares“ läuft von Montag bis Freitag um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich in über 1.000 Folgen nicht verändert: Menschen wie Richard Ritter lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Bares für Rares - Lieblingsstücke  (3 DVDs)

Bares für Rares - Lieblingsstücke (3 DVDs)

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euch im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare