Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. „Hässlich“: „Bares für Rares“-Händler Waldi disst Verkäuferpaar

„Hässlich“: „Bares für Rares“-Händler Waldi disst Verkäuferpaar

„Hässlich“: „Bares für Rares“-Händler Waldi disst Verkäuferpaar
© ZDF / Frank W. Hempel

80-Euro-Waldi ist nicht nur eines der bekanntesten Gesichter von „Bares für Rares“, sondern auch eines der beliebtesten. Das liegt sicher auch daran, dass er aus seinem Herzen keine Mördergrube macht und offen kundtut, was er denkt.

Mit 80 Euro ist der Prügel gut bezahlt, Mädel! Solche bisweilen etwas ruppigen Ansagen gehören zu Walter Lehnertz wie Senf auf eine Bratwurst. Mit einer ganz eigenen Herzlichkeit hat sich der Trödler aus der Eifel zu einer Kultfigur entwickelt, die aus dem Händlerraum von „Bares für Rares“ nicht mehr wegzudenken ist. Der eine oder andere Fauxpas gehört allerdings auch zum Repertoire des ehemaligen Pferdewirts, wie in diesem Fall einmal mehr deutlich wird.

Michael und Elke Klatte brachten ein Konvolut an Keramik in die Trödelshow und durften sich zunächst über eine wohlwollende Expertise von Dr. Heide Rezepa-Zabel freuen. Zwar leidet besonders das früher als Weißes Gold über den Klee gelobte Porzellan aus Meißen unter einem enormen Wertverlust, das im Art-déco-Stil gehaltene Service hingegen sei immer noch gefällig und daher leichter zu verkaufen als die blumigen Schätze aus Großmutters Truhe. Entsprechend hielt sie den Wunschpreis von 450 Euro für machbar.

„Hässlich“: Waldi sorgt für Schreckmoment

Nachdem bei der Expertise alles nach Plan lief, machten sich Michael und Elke Klatte auf den Weg in den Händlerraum, wo sie zunächst eine unerwartete Ansage kassierten. Was sie mitgebracht hätten, sei zwar ausgefallen, aber auch hässlich, so der unverblümte Kommentar von Walter Lehnertz. Das wollte das Ehepaar natürlich nicht auf sich sitzen lassen, doch schnell sprang ihm Susanne Steiger zur Seite und bezeichnete das Konvolut als wunderschön.

Davon unbeeindruckt bekräftige Waldi zwar erneut, dass er die Keramik persönlich wirklich ausgesprochen hässlich fände, doch da war das Bietergefecht bereits in vollem Gange. Am Ende bezahlte Fabian Kahl mit 700 Euro einen stolzen Preis, der nicht nur die Expertise übertraf, sondern auch für die Stänkereien von Waldi mehr als entschädigt haben dürfte. Viel schlechter lief es in diesen Fällen. Im Video findet ihr die größten Enttäuschungen aus „Bares für Rares“.

Bares für Rares: Die 5 größten Enttäuschungen

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF. Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 8:50 Uhr sowie um 18:30 Uhr aus. Das Konzept der Sendung hat sich über die Jahre nicht verändert: Menschen wie Michael und Elke Klatte lassen ihre Ware von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Verkaufspreis.

Wie gut würdet ihr euch bei „Bares für Rares“ anstellen? Testet euer Wissen im Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.