Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter
  4. News
  5. Fiasko bei „Bares für Rares”: Ahnungslose Verkäufer fallen auf Betrüger herein

Fiasko bei „Bares für Rares”: Ahnungslose Verkäufer fallen auf Betrüger herein

Fiasko bei „Bares für Rares”: Ahnungslose Verkäufer fallen auf Betrüger herein
© ZDF / Frank W. Hempel

Wer sich im Vorfeld über den möglichen Wert seiner Rarität informiert, macht natürlich nichts falsch. Blöd ist nur, wenn die Quelle nicht vertrauenswürdig ist, was bei einem vermeintlichen Kunstwerk von Jasper Johns leider der Fall war.

Poster

Bares für Rares - Die Trödel-Show mit Horst Lichter

Sarah Augustin und Julian Lindermann machten sich voller Freude auf den Weg zu „Bares für Rares“, schließlich ergab ihre Recherche einen möglichen Geldsegen von 1.200 Euro. Doch leider sollte sich diese Wertfindung als Luftschloss erweisen. Doch der Reihe nach. Einst fanden die beiden ein Plakat auf einem Spielplatz in Düsseldorf und nahmen es mit nach Hause.

Im Netz konnten sie dann kaum glauben, welchen Schatz sie dort entdeckt haben sollen. Zumindest wurde ihnen suggeriert, es handle sich um ein echtes Ausstellungsplakat zu einer Retrospektive des bekannten US-amerikanischen Malers Jasper Johns. Die wurden auf diversen Plattformen für eben genannte 1.200 Euro angeboten, sodass Sarah Augustin und Julian Lindermann diesen Betrag zu ihrem Wunschpreis erkoren. Doch leider handelte es sich dabei um einen sogenannten „Bauernfang“, wie „Bares für Rares“-Expertin Dr. Bianca Berding näher erläuterte.

Da die Werke von Jasper Johns hoch gehandelt werden, gibt es immer wieder betrügerische Versuche, wertlose Plakate und Ähnliches für horrende Summen zu verkaufen. Diese völlig überteuerten Angebote richten sich an Menschen, die „wenig Ahnung“ hätten und einen solchen Fantasiepreis zahlen würden. Der nicht limitierte Druck sei maximal 150 Euro wert, so die abschließende Expertise der Sachverständigen.

Markus Wildhagen sorgt zumindest für ein kleines Happy End

Da Sarah Augustin und Julian Lindermann für das Plakat zum Glück keinen Cent ausgegeben haben, wollten sie die Händlerkarte dennoch in Empfang nehmen. Zwar waren sie enttäuscht, dennoch seien auch 150 Euro nicht zu verschmähen. Eine gute Entscheidung, denn mit Markus Wildhagen fanden die beiden einen Abnehmer, der die Expertise immerhin verdoppelt hat. So hat sich ihr Ausflug zu „Bares für Rares“ zumindest ein bisschen gelohnt. Weitaus besser lief es in diesen Fällen. Im Video findet ihr die teuersten Stücke aus „Bares für Rares“.

„Bares für Rares“ läuft werktags um 15:05 Uhr im ZDF, Wiederholungen strahlt der Ableger ZDF Neo um 10:55 Uhr und um 19:20 Uhr aus. Das Konzept hat sich bis heute nicht verändert. Menschen wie Sarah Augustin und Julian Lindermann lassen ihre Exponate von Sachverständigen bewerten und feilschen dann im Händlerraum um den Preis.

Sammelt ihr Antiquitäten oder nur Schrott? Testet euer Wissen im „Bares für Rares“-Quiz:

Bist du Schrottsammler oder Antiquitäten-Händler: Teste dein „Bares für Rares“-Wissen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.